Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10842
  • 03. August 2009, noch kein Kommentar

Das neue Album des deutschen Popduos 2raumwohnung: "Lasso". Ab September sind die Zwei auch auf Tour!

Von Jan Gebauer

Was meinen die mit "Lasso"? Die Western-Fangschlaufe? Das Loslassen? Oder eine Hommage an Orlando di Lasso, den Popstar der Hochrenaissance? Falsch oder richtig? Ist nicht wichtig. 2raumwohnung haben die Entspanntheit wirklich weiser Menschen und die Nonchalance, welche Kindlichkeit in Style verwandelt. Ihre Musik hat sehr viel damit zu tun, dass sie sich verändern und dabei selbst treu bleiben. So haben sie mit "Lasso" ganz unaufgeregt ein aufregendes Independent-Album geschaffen. Eine kleine Naturgewalt im Großstadtdschungel.

Der Sound ist noch urbaner geworden, mit viel Trommel-Voodoo, opaken Riffs und Ausflügen in den Space-Rock. "70er Jahre futuristisch", schlägt Tommi Eckart als Einordnung vor. Warum die 70er? ""Das waren für uns die ersten Erfahrungen mit Musik. Eine unheimlich faszinierende Zeit, musikalisch sehr frei und wild." That Old Devil Called Music hat seitdem zwei neue Anbeter. Irgendwann sind Inga Humpe und Tommi Eckart der Musik restlos verfallen. Freizeit und Arbeit gehen zwangsläufig ineinander über, wenn man immer von ihr umgeben ist. Selbst in der Stille ist es der Gedanke an die Musik. Für Musikjunkies ist Musik das große Ja zur Welt. Sie hängen an der Nadel des Plattenspielers oder schürfen wie Grubenarbeiter in Tonnen von Schutt, um eine winzige schimmernde Unze zu Tage zu bringen. Einen Akkord, der die Wirklichkeit segnet.

Wer in Lasso nach einem roten Faden sucht, wird wohl eher eine Essenz finden, eine uralte kindliche Wildheit. Das Staunen über die Farben des Lebens. Die Rhythmusgitarre, die sich durch alles zieht. Weit entfernt vom Ringen um schmetternden Pop oder coole Tristesse, glänzen die Lieder durch perfektes Timing und unwiderstehliche Melodien. Gleichzeitig sind sie manchmal ein bisschen irre. "Man muss ja ehrlich bleiben.", kommentiert Inga Humpe, die übrigens nie besser gesungen hat als auf diesem Album. Ihre Stimme ist reich, klar und voller Sommer.

Inga Humpe und Tommi Eckart, haben 'Lasso' mit ihrem eigenen Label 'It Sounds' produziert: "Unser einziges Kriterium, war, dass wir etwas spüren." Diese für sich selbst beschworene Wahrhaftigkeit erstreckt sich auch auf die Covergestaltung oder die Konzerte von 2raumwohnung. So werden wir Zeuge von etwas sehr Intimem. "Ich fühle mich wie ein Reptil, das die Sonne des Albums auf der Schlangenhaut spürt", so Inga Humpe über die Zeit zwischen Fertigstellung und Veröffentlichung. Aber das ist vielleicht das Besondere an den beiden. Sie tragen keine fremden Federn. Sie meinen alles ernst, was sie sagen, auch wenn es unernst klingt und sie zeigen das, was die wenigsten zeigen wollen: sich selbst.

Ab September kann man sich davon übrigens auch wieder live überzeugen, denn dann gehen Humpe und Eckart wieder auf Tournee.

Live-Termine:

26.09.2009 Köln - E-Werk
27.09.2009 CH-Zürich - Maag Event Hall
28.09.2009 München - Tonhalle
29.09.2009 AT-Wien - Gasometer
01.10.2009 Frankfurt - Cocoon
02.10.2009 Hamburg - Grosse Freiheit
03.10.2009 Dresden - Schlachthof
04.10.2009 Berlin - Admiralspalast