Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10874
  • 10. August 2009, noch kein Kommentar

Das Jubiläums-Album "Orbital 20" der beiden englischen Brüder

Von Carsten Weidemann

Mitte Juli ist das Best-of Album von ORBITAL erschienen. Die beiden englischen Brüder Paul und Phil Hartnoll haben in den letzten 20 Jahren mit ihrem Projekt ORBITAL Musikgeschichte geschrieben. Der Bandname entstammt der Londoner Ringautobahn Motorway M25, auch "London Orbital" genannt. Dort in der Nähe fanden in den späten 80er und 90er Jahren viele Raves statt. Die ersten Hits der Band wie "Chime" und "Satan" wurden zu gefeierten Hymnen der frühen Elektro und Technobewegung. ORBITAL schafften es in kurzer Zeit, zu den wichtigsten und innovativsten Musikern der Insel zu werden. Unzählige Hits und weltweite Charterfolge waren die Folge.

Die beiden Brüder vereinen viele Stile der elektronischen Musik. Ihre Titel erzeugen immer andere Stimmungen, weshalb ihre Musik gerne auch für diverse Film-Soundtracks oder auch für Computerspiele eingesetzt werden.

Auf "Orbital 20" feiern die Hartnoll-Brüder ihr 20-jähriges Jubiläum! Auf dem Doppelalbum befinden sich ihre größten Hits sowie zwei brandneue Mixe von Herve und Tom Middleton. Darüber hinaus gibt es zwei bislang unveröffentlichte Liveaufnahmen. Insgesamt befinden sich passenderweise 20 Titel auf "Orbital 20". Mit diesem Werk blickt man auf ein großes Stück englischer zeitgenössischer Musik zurück.