Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10886

Amerikanische Soldaten im Irak haben keine gewalttätigen Übergriffe auf Schwule begangen. Das erklärte ein Sprecher der Armee-Polizei.

Chris Grey vom U.S. Army Criminal Investigation Command sagte am Dienstag, es gebe keine Beweise, dass US-Soldaten an Übergriffen und Exekutionen von schwulen irakischen Zivilisten beteiligt gewesen seien. Zuvor hatten Exil-Iraker bei einer Benefizveranstaltung einer Homo-Gruppe in Washington von Übergriffen berichtet (queer.de berichtete). Selbst Homo-Aktivisten hatten bezweifelt, dass sich das US-Militär an den "sexuellen Säuberungen" im Irak beteiligt (queer.de berichtete). Im Land kam es allerdings immer wieder zu Ermordung von Schwulen durch schiitische Milizen, die Homosexualität als Todsünde ansehen (queer.de berichtete).

Grey erklärte, dass sich die Anschuldigungen der beiden Zeugen nicht direkt gegen die Armee gerichtet hätten, da ihre Aussagen falsch übersetzt worden seien. Dafür sprachen sie mit dem Zeugen Hussam (Name geändert), der erklärt hat, dass er bei der Benefizveranstaltung Fotos von Gewalttaten gezeigt hatte, diese aber von islamistischen Eiferern verübt worden seien. Unter Eid sagte er aus, dass bei diesen Gewaltaktionen keine US-Truppen involviert gewesen seien, so Grey.

Die US-Armee bestätigte aber die Echtheit von Fotos aus dem Jahr 2004, in denen nackte schwule Iraker mit US-Soldaten zu sehen. Gefangene hätten sich damals nackt ausziehen müssen, da viele Selbstmordattentäter Sprengstoff unter ihrer Kleidung versteckt hätten. Das Ziel sei dabei nicht gewesen, die Männer zu demütigen.

Die Homo-Gruppe Human Rights Campaign zeigte sich zufrieden, dass das Militär den Fall so schnell untersucht habe. HRC-Sprecher Trevor Thomas erklärte, nun seien alle Anschuldigungen ausgeräumt. "Die US-Armee verdient Respekt, dass sie sich so schnell den Vorwürfen gestellt hat", so Thomas. (dk)



#1 LorenProfil
#2 WTCAnonym
#3 Untersuchung IIAnonym
#4 axelAnonym
  • 12.08.2009, 18:15h
  • ach, die militärpolizei sagt das? und deshalb muss das stimmen?

    ist ja interessant.

    das ist ja ungefähr so, als wenn man zwei mörder sich gegenseitig entlasten lässt.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 axelAnonym
#7 Untersuchung IIIAnonym