Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10887

Den packenden Jugendroman "Dream Boy" von Erfolgsautor Jim Grimsley gibt es jetzt auch als Bruno Gmünder Taschenbuch

Von Carsten Weidemann

Der heranwachsende Nathan zieht mit seinen Eltern in ein kleines Nest im ländlichen North Carolina. Die fromme Idylle der Familie ist nur Fassade. Nathans Vater ist süchtig nach Alkohol, wenn er trinkt, neigt er zu Gewalttätigkeit; die Mutter verschließt davor die Augen.

In dieser psychologisch angespannten Atmosphäre sehnt sich Nathan nach Liebe und Zuneigung. Und die Blicke des um zwei Jahre älteren Nachbarssohnes Roy scheinen zu verraten, dass Nathan genau das bei ihm finden kann. Tatsächlich kommen sich die beiden allmählich näher. Aber was als schüchterne, zärtliche Romanze beginnt, steuert bald unaufhaltsam auf ein Fiasko zu.

Die sensibel geschriebene, packende Coming-out-Story von Erfolgsautor Jim Grimsley wurde 2008 preisgekrönt fürs Kino verfilmt.

Jim Grimsley wurde 1955 in Rocky Mount, North Carolina geboren und lebt heute in Atlanta, Georgia. Sein erster Roman "Winter Birds" wurde 1994 in den Vereinigten Staaten veröffentlicht und gewann ein Jahr später den "Sue Kaufman Prize for First Fiction". Auch sein zweiter Roman "Dream Boy" hat zahlreiche Preise gewonnen.

Jim Grimsley: Dream Boy, Roman, Bruno Gmünder Taschenbuch 28, 176 Seiten, Berlin 2009, 10,95 €



#1 ProvinzschwulettProfil
  • 12.08.2009, 16:20hmalhiermaldort
  • huhu, den film habe ich mir vor kurzem erst geholt, is aber noch in folie eingeschweißt...warte noch auf den richtigen moment mir den reinzuziehen...sag euch dann wie er so ist...die beiden schnuckel auf dem cover lassen schon mal viiieeel hoffen...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 PeteAnonym
  • 12.08.2009, 23:01h
  • Antwort auf #1 von Provinzschwulett
  • Du meine Güte bist du echt?
    Oder nur ein witz eines heterosexuellen autors der mal bei sat 1 gearbeitet hat.

    ich rate dir ziehe in die nächst gelegene Großstadt, weil du natürlich jetzt dein homobild nur über die medien hast, das musst du dringend abbauen, da hilft auch kein blog.

    Viel Glück
  • Antworten » | Direktlink »
#3 ProvinzschwulettProfil
  • 13.08.2009, 21:39hmalhiermaldort
  • Antwort auf #2 von Pete
  • Hi Pete,

    natürlich bin ich echt...so echt wie "Ratzi-Schatzi" katholisch ist, wenn du verstehst was ich meine.^^

    Wieso sollte ich mein, wie du es so schön ausdrückst, "Homobild" nur über die Medien haben?

    Enchanté Monsieur...ich bin schwul und lebe auch so...das Leben ist vielfältig und lässt sich nicht in irgendwelche Normen pressen. Es sei denn jemand will das so, aber das ist dann dessen Problem.

    Hakuna Matata
  • Antworten » | Direktlink »