Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10902
  • 15. August 2009, noch kein Kommentar

Vom 24. bis 27. September 2009 lädt die Tropen-Insel Curaçao bereits zum fünften Mal zum schwul-lesbischen "Get Wet Weekend". Dennis Klein sprach mit Veranstalterin Janice Tjon Sien Kie über das Event

Hat jeder in Curaçao eine blaue Zunge?
Nur wenn wir den bekannten Likör den ganzen Tag lang trinken – das kommt vor.

Curaçao gilt als schwulste Insel der Karibik. Warum?
Wer je in Holland gewesen ist, weiß, dass dort die schwul-lesbische Szene integriert ist. Dasselbe gilt für Curaçao, was ja Teil des Königreichs der Niederlande ist. Das Motto hier lautet "Biba I Laga Biba" in der lokalen Sprache Papiamentu. Auf Deutsch heißt das: "Leben und leben lassen".

Ihr größtes Event für Schwule und Lesben ist das "Get Wet Weekend", das dieses Jahr vom 24. bis 27. September stattfindet. Was erwartet den Besucher?
Da gibt’s sehr, sehr viel: Die große Eröffnungsfeier hat einen lokalen, kulturellen Einschlag, es gibt eine Filmnacht am Strand, die naviGAYtion-Bootparty und die Sonnenuntergangs-Loungeparty. Das Motto dieses Jahres lautet "Get Soaking Wet", also "Werde klatschnass".

Ist das eher eine Party für Singles oder für Paare?
Für beide! Unser Leitspruch lautet ja "straight freindly", weil wir hier sehr kontaktfreudig sind und mit jedem ins Gespräch kommen wollen. Wir wollen niemanden ausschließen.

Wer genau ist der Veranstalter?
Organisiert wird das Ganze von "Curacao Gayplasa", einem kleinen lokalen Partyveranstalter, der fest in der Gay-Szene integriert ist.

Gibt es auch eine Szene außerhalb von "Get Wet"?
Ja, hier ist ganzjährig etwas los. So organisiert Gayplasa jeden Monat eine Party namens "Madame Jeanette". Es gibt auch viele "Meet and Greet"-Treffen in verschiedenen Bars, in denen Besucher Einheimische kennen lernen können. Das Publikum ist auch in der einzigen offiziellen Homo-Bar "Lyric’s Café" gut gemischt, aber es gibt viele "Gay Friendly"-Einrichtungen auf der Insel. Alle Infos dazu findet man auf gaycuracao.com.

Ist die Karibik nicht ein wirklich teures Pflaster?
Nein, auf keinen Fall im Vergleich zu Deutschland: Laut "Big Mäc"-Index ist es hier 21 Prozent billiger als bei euch. Man kann also viele Burger essen und viele Cocktails trinken (lacht). Curaçao wird nicht von Touristen überrannt, deshalb gibt es auch nicht die gewöhnlichen Touristenfallen. Man zahlt die selben Preise wie die Einheimischen, man lebt einfach unter ihnen.

Gibt es viele Besucher aus Deutschland?
Ich hab leider erst zwei getroffen. Das waren Taucher, wie viele andere Besucher, die wegen der guten Tauchbedingungen zu uns kommen.

Was muss ein Besucher Ihrer Meinung nach machen, wenn er nach Curaçao kommt?
Ich würde Tauchen, Schnorcheln oder Segeln empfehlen, aber man kann hier in der schönen Natur auch gut wandern oder mit dem Mountain Bike die Landschaft unsicher machen. Da wir gerne feiern, würde ich auf jeden Fall das Nachtleben empfehlen – und am nächsten Tag das Bräunen am Strand.

Wann ist die beste Zeit für einen Besuch?
Das Wetter ist das ganze Jahr über schön. Highlights sind die Get-Wet-Party im September und der farbenfrohe und ausgelassene Curaçao-Karneval im Februar.

Zum Schluss: Wie würden Sie in zwei Worten Ihre Insel beschreiben?
Echt, anders.

Reise-Tipp: KLM Royal Dutch Airlines fliegt ab Deutschland via Amsterdam nach Curaçao. Die günstigsten Tarife sind online unter www.klm.de buchbar.



Alles neu auf Curaçao?

Der Verbund der Niederländischen Antillen wurde im Oktober 2010 aufgelöst. Für die Urlauber bleibt auf Curaçao, der schwul-lesbischen Trauminsel in der Karibik, jedoch fast alles beim Alten.
Hotel-Tipps für Curaçao

Die gay-friendly Trauminsel in der Karibik bietet viele hervorragende Unterkünfte. Wir empfehlen drei Resorts, in denen Schwule und Lesben besonders willkommen sind.
Curaçao: Die gay-friendly Trauminsel von A-Z

Das Curaçao Tourist Board und KLM Royal Dutch Airlines verlosen zwei Tickets in die Karibik. Wir stellen das Reiseziel in 26 Stichworten vor.