Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?10968
  • 28. August 2009, noch kein Kommentar

Der Shooting-Star 2008 ("Bubbly") hat bereits ein zweites Album am Start: Ironisch hat sie es "Breakthrough" betitelt.

Von Jan Gebauer

So macht Frau heutzutage Karriere: Bei MySpace die Songs einstellen, kräftig Fans sammeln und danach mit Hilfe einer großen Plattenfirma die Welt erobern. So oder so ähnlich mache es Colbie Caillat im vergangenen Jahr. Den sympathischen Hit "Bubbly" können die Meisten wohl noch zwitschern, dudelte er doch regelmäßig aus dem Radio. Nun hat die süße Sängerin mit "Breakthrough" ("Durchbruch") ihr zweites Album veröffentlicht, die Single "Fallin’ For You" steht bereits europaweit in den Charts. Wieder gibt es federleichten Pop mit Akustik-und Kalifornien-Touch wie geschaffen für den ausklingenden Sommer. Auch das Hit-Duett mit Jason Mraz, "Lucky", ist enthalten.

Und wem der ein oder andere musikalische Einfall bekannt vorkommt, sollte einen Blick auf die Produzenten werfen: Daddy Ken Caillat produzierte einst die legendäre LP "Rumours" von Fleetwood Mac und John Shanks arbeitete mit Sheryl Crow, Alanis Morissette, Melissa Etheridge und Kelly Clarkson. Nur beim Cover sollten Caillat und Co. demnächst weniger PhotoShop anwenden. Die 24-Jährige sieht glattpoliert aus, dabei ist sie von Natur aus hübsch genug.

Youtube | Das Video zu ''Fallin' For You''