Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11082

Die Massenhochzeit fünf homosexueller Männer bringt die Familien in dieser spanischen Komödie an den Rand diverser Nervenzusammenbrüche.

Von Carsten Weidemann

Fünf Mütter - Nuria (Veronica Forque), Helena (Mercedes Sampietro), Magda (Carmen Maura), Ofelia (Bettiana Blum) und Reyes (Marisa Paredes) - gehen alle auf unterschiedliche Weise mit der Heirat ihrer Söhne um.

All diese Hochzeiten, werden jedoch nicht ganz gewöhnlich ablaufen, denn alle fünf Männer sind schwul und wollen alle gemeinsam heiraten. Narciso (Paco Leon), Hugo (Gustavo Salmeron), Miguel (Unax Ugaldo), Oscar (Daniel Hendler) und Rafa (Raul Garcia), der Jonas (Hugo Silva), den Sohn des Gärtners Jacinto (Lluis Homar), heiraten will.

Youtube | Offizieller Trailer

Jede der Mütter hat ihre eigenen Konflikte, Wünsche, familiäre Hintergründe und Vorurteile. Doch am Ende ist es die Familie, die zählt. Dieser bunte und überdrehte Slapstick ohne jegliche Berührungsängste war in Spanien ein großer Kinohit und ist ein wahres Fest für alle Freunde des gepflegten Durcheinanders mit einem Schuss Almodóvar light

Komödie, FSK: 12, Laufzeit: 106 Min., Orginaltitel: Reinas, Bildformat: 1.78:1, Sprachen: Deutsch, Spanisch DD 2.0, Release: 10.09.2009, Bonusmaterial: franz. Trailer, US-Trailer, Teaser, Bildergalerie.



#1 FloAnonym
  • 22.09.2009, 16:41h
  • Also der Trailer sieht sehr vielversprechend aus. Der Film lief wohl im Juni in der ARD; schade, das habe ich leider verpasst. Werde mir aber wohl die DVD holen.

    Ich bin eh ein Fan europäischer Filme, die ich oft viel charmanter, witziger und schöner als US-Filme finde - egal ob britische, französische, spanische oder skandinavische Filme.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 TobiAnonym
  • 22.09.2009, 21:41h
  • Der Film lief tatsächlich bereits in der ARD. Ich habe ihn gesehen: Er hat zwar vage Ähnlichkeiten mit Almodovar-Filmen - vor allem optische - die Handlung ist jedoch platt - das Ende dann auch konsequent dümmlich. Ich würde warten bis das Teil wieder irgendwo im Fernsehen läuft. Geld dafür ausgeben ist Verschwendung!
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FloAnonym
  • 23.09.2009, 11:05h
  • Antwort auf #2 von Tobi
  • Schade, der Trailer sah vielversprechend aus. Vielleicht werde ich mir dennoch die DVD holen, denn solch ein Film wird sicher nicht so schnell nochmal laufen und wer weiß, ob ich es dann mitbekommen werde.

    Ich habe schon so manches Mal Geld ausgegeben und fand den Film dann dennoch scheiße, denn ja, auch schwule Filme können schlecht sein.

    Aber ich habe auch schon soviele schwule Filme gefunden, die echte Perlen sind und da die Geschmäcker ja auch oft verschieden sind, werde ich es mir dennoch mal ansehen. Ansonsten kann man das ja vielleicht noch verschenken.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 gatopardo
  • 23.09.2009, 14:58h
  • Antwort auf #2 von Tobi
  • Der Film hat in Spanien vernichtende Kritiken bekommen, wonach auch jede Ähnlichkeit mit Almodóvar bestritten wird. Wir müssen ja auch nicht immer alles toll finden, nur weil uns in geballter Form schwule Handlungen vorgesetzt werden. Denkt doch nur mal an die scheussliche "Noah´s Ark" oder die ebenso unerträgliche amerik. Version von "Queer as Folk".
  • Antworten » | Direktlink »