Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11193

Der ultimative Fotoband für alle Anzug-Fans: "Ready To Play" des Erotik-Labels Menatplay zeigt die heißesten Bürohengste – mal mit, mal ohne Hose.

Von Carsten Weidemann

Wer denkt, Erotik und Arbeit seien Wörter, die einander ausschließen, der kennt die Business-Männer von Menatplay nicht. Immer wieder überrascht das britische Label seine Fans mit neuen Kerlen – muskelgestählt und umwerfend sexy –, die den Begriff Bürohengst ganz neu definieren.

Bessere Arbeitsplätze als die, die hier gezeigt werden, sind schlichtweg nicht vorstellbar. Beim Meeting kann man es sich nicht verkneifen, gierig auf den Chef zu starren, dessen pralle Muskeln unter seinem straff gespannten Hemd zucken. Nachdem man die aktuellen Zahlen diskutiert hat, wird verhandelt, wer heute die Kiste hinhalten muss. Und Verträge werden natürlich nicht nur mit einem Handschlag besiegelt, sondern zusätzlich noch mit einem kräftigen … na, Sie wissen schon.

"Ready To Play" bedient diese Phantasien, ohne dabei jemals einfallslos oder plump zu werden. Aufwändig und mit viel Sinn für Stil und Ästhetik wurden alle Bilder inszeniert; und ob nun mit steifem Schwanz oder nicht: Hier ist jeder Mann ein Gentleman.

Die edelsten Anzüge sind gerade gut genug, die Models scheinen immer ein Stück über den Dingen zu stehen. Während man beim Betrachten der Bilder rasch ins Schwitzen kommt, machen die markanten Posen dieser Herren ganz kühl klar, dass sie in jeder Beziehung die Hosen anhaben – selbst, wenn die schon längst auf den Knöcheln hängt. Bleibt eigentlich nur noch eine Frage: Bereit zu spielen?

Menatplay: Ready To Play, Farbe, Hardcover, 22 x 23 cm, Bruno Gmünder Verlag, Berlin 2009, 29,95 €

Galerie:
Menatplay - Ready To Play
3 Bilder


#1 fruchtzwergAnonym
  • 13.10.2009, 08:31h
  • Anzüge, ob billig oder teuer, sind eine Kleidung, die ihren Träger verunstaltet und entsexualisiert. Sie sind deshalb nur wegen des Kontrastes von Verpackung und Inhalt im Porno einzusetzen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
#3 Frankyboy
#4 Liedel
  • 13.10.2009, 20:14h
  • Das ist lustig.

    Schlagzeile queer.de am 13.10.2009: Latten in Nadelstreifen

    Schlagzeile tagesschau.de am 13.10: Hütchenspieler in Nadelstreifen

  • Antworten » | Direktlink »
#5 Leo20mal6Anonym
  • 26.10.2009, 17:24h
  • Antwort auf #1 von fruchtzwerg
  • entsexualisieren? ich lach mich kringelig.
    der anzug ist doch eine art archaisches symbol eines echten mannes. und die kerls von manatplay sind echt der hammer, naja zu 80 prozent.
    ich steh voll auf anzug und flughäfen sind für mich wie porno.

    steif werd
  • Antworten » | Direktlink »