Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11220
  • 19. Oktober 2009, noch kein Kommentar

Zwei Sarah-Waters-Filme neu auf DVD: "Tipping the Velvet" und "Fingersmith"

Von Andrea Sandmann

In der Reihe "Literaturverfilmungen bei KSM" sind zwei DVDs mit Filmen erschienen, in denen es um die leidenschaftliche Liebe zwischen Frauen geht: "Sarah Waters Tipping the Velvet" und "Sarah Waters Fingersmith".

"Tipping the Velvet" ist ein hochkarätiges Drama und eine beeindruckende Liebesgeschichte, die im lesbischen Milieu im England des 19. Jahrhunderts angesiedelt ist und auf der brillanten Romanvorlage von Sarah Waters basiert.

England zur Zeit von Queen Victoria: Nancy Astley (Rachael Stirling) arbeitet im elterlichen Austernrestaurant an der Küste von Kent. Als sie eines Tages im Theater die "Herrendarstellerin" Kitty Butler (Keeley Hawes) kennen lernt, ändert sich ihr ruhiges und normales Leben schlagartig. Aus anfänglicher Schwärmerei entwickelt sich eine echte Liebesbeziehung zwischen den beiden Frauen, und Nancy verlässt ihr Elternhaus, um mit Kitty nach London zu ziehen. Doch gesellschaftliche Konventionen stehen den beiden und ihrer Liebe im Wege…

Die Verfilmung des Romans "Fingersmith" überzeugt mit einer brillanten Besetzung und einer unnachahmlichen Fähigkeit, Erotik auf höchstem Niveau zu zeigen.

Die junge Susan (Sally Hawkins) ist Waise und wächst bei der fürsorglichen alten Mrs. Sucksby auf. Als der durchtriebene Hochstapler Richard "Gentleman" Rivers (Rupert Evans) Susan ein attraktives Angebot macht, stimmt Mrs. Sucksby dem durchtriebenen Plan zu. Susan soll für eine Belohnung helfen, die hübsche Maud (Elaine Cassidy) für Rivers zu begeistern, damit dieser sie heiraten und um ihr Erbe bringen kann. Der Plan geht vorerst auf, bis die beiden Frauen erfahren, dass sie bei der Geburt vertauscht wurden. Diese Entdeckung der beiden sehr unterschiedlichen Frauen führt zu erschreckenden Konsequenzen…