Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1127
  • 09. Juni 2004, noch kein Kommentar

In der Werbung ist es ja ein bekanntes Motiv: Wer die tolle Tiefkühlpizza verputzt, wird anschließend von der Gespielin vernascht. Ob es der besonders krosse Boden oder die Salami war, die das Paar so geil macht, erfahren wir in dem Spot leider nicht. Macht aber auch nichts. Denn zumindest bei dem Bier "Double F" wissen wir, woran es liegt, wenn nach dem Genuss der Lustpegel plötzlich steigt. Das Szene-Getränk ist nämlich mit dem brasilianischen Aphrodisiakum Catuaba angereichert. Dieser rein pflanzliche Liebestropfen aus dem brasilianischen Regenwald wirkt auf Männer und Frauen gleichermaßen erotisierend. Da bekommt das Wort "Alko-Pop" eine ganz neue Bedeutung…

Double F basiert auf einem Dry-Bier, das 30 Prozent weniger Kalorien hat als herkömmliche Biere. Dry-Biere gibt es überall auf der Welt und sie sind wegen der geringeren Kalorienzahl beliebt. Aber bevor es Double F gab, entsprach keines dem deutschen Reinheitsgebot. Das patentierte Brauverfahren wurde an der Technischen Universität in Berlin entwickelt. Das rein pflanzliche Aphrodisiakum wird aus der inneren Rinde der Catuabapflanze gewonnen. Catuaba ist eines der wenigen echten und natürlichen Aphrodisiaka dieser Welt. Die Sambatänzer nehmen es an Karneval ein, um leicht und sexy durch die Nächte zu kommen. Ein Sprichwort der Tupi-Indianer sagt es deutlich: "Zeugt ein Mann über 60 ein Kind, dann heißt der Vater Catuaba."

"Mit Double F wollen wir das Leben schöner machen", verspricht Double F-Geschäftsführer Frank Fitzke, und schickte der Redaktion gleich mal zwei Six-Packs. Ein Probetrinken in den Büroräumen machte das Leben zwar tatsächlich ein wenig schöner, doch ist niemand über den anderen hergefallen. So gesittet bleibt man denn doch nach Genuss des Bieres. Einzig unsere Praktikantin berichtete Tage danach, dass ihr das Getränk noch nachträgliche "Erleichterung" gebracht hätte.

Wer nach ein paar Flaschen "Double F" ganz wild geworden ist, kann sich unter anderem auch auf der Webseite www.doublef.com austoben. Dort gibt es nämlich eine Singlebörse, in der man auch als Mann Männer und als Frau nach Frauen suchen kann. Für das dort vereinbarte Date lässt sich an selber Stelle übrigens auch das Bier online bestellen.