Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11372
  • 16. November 2009, noch kein Kommentar

Das neue Album "Für immer und dich" der fünf Opernsänger

Von Carsten Weidemann

Im vergangenen Jahr gelang den fünf Opernsängern von Adoro mit ihrem gleichnamigen Debüt-Album auf Anhieb der Durchbruch: Platz Eins der offiziellen deutschen Albumcharts, inzwischen Doppel-Platin für ihr Album "Adoro" und zwei Echo-Nominierungen.

Mit dem zweiten Album Mit "Für immer und Dich" wollen sie aufs Neue den Beweis antreten, dass es möglich ist, aus Pophits moderne Arien zu machen.

Bevor die Aufnahme Sessions begannen, hatten sie allerdings die Qual der Wahl. Entschieden haben sie sich letztlich für Westernhagens Hymne ‚Freiheit’, für Nenas ‚Liebe ist’, für Rio Reisers tönende Liebeserklärung ‚Für immer und dich’ und ‚Ich bin ich’ von Rosenstolz. Virtuos interpretieren Adoro darüber hinaus Titel von Herbert Grönemeyer, Ich + Ich, Xavier Naidoo, Udo Jürgens und Dirk Michaelis. Eine Eigenkomposition am Schluss rundet die Songkollektion ab.

Auch die neue Produktion zeigt, dass gefühlvolle Popmusik und große Klassik derselben Leidenschaft für Musik entspringen. "Wir unterscheiden nicht zwischen U- und E-Musik, wir lieben Melodien, die zu Herzen gehen und uns berühren. Es geht uns darum, eine neue Seite dieser wunderbaren Kompositionen zu entdecken, ihnen eine neue Farbe zu geben und eine Brücke zwischen den beiden Polen zu schlagen. Wenn uns das gelingt, sind wir zufrieden", sagen Jandy, Laszlo, Nico, Assaf und Peter unisono.