Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11441

EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso hat sich die schwedische Ministerin Cecilia Malmström für den neuen Posten der Kommissarin für Menschenrechte ausgeguckt. Die will die die französische Tageszeitung "Libération" erfahren haben.

Die 41-jährige Malmström hat sich als Aktivistin für Homorechte über Skandinavien hinaus einen Namen gemacht. Selbst hetero und Mutter von Zwillingen, nahm die Politikerin der liberalen Folkpartiet im Jahr 2007 aus Solidarität am CSD in Warschau teil (queer.de berichtete). Als Mitglied des Europaparlaments von 1999 bis 2006 war sie aktiv in der Arbeitsgruppe für Fragen der Homosexualität.

Seit Oktober 2006 ist Malmström schwedische Europaministerin. In dieser Funktion forderte sie u.a. die EU-Agentur für Grundrechte in Wien auf, auch schwul-lesbische Themen in den Rahmenplan aufzunehmen. Außerdem unterstützte sie die Resolution gegen Litauen, als das baltische Land Homosexualität aus den Lehrplänen verbannen wollte.

Den neuen Posten des EU-Kommissars für Menschenrechte hatte Barrosso erst kurz vor seiner Wiederwahl im vergangenen September bei einem Treffen mit Europaabgeordneten versprochen. Bislang ist der Kommissar für Gerechtigkeit, Freiheit und Sicherheit für dieses Thema zuständig. (cw)



15 Kommentare

#1 goddamn. liberalAnonym
  • 27.11.2009, 16:44h
  • Huuh....

    Nee....

    Die ist bestimmt auch von der schröcklichen Linksfront!!!

    Die steckt dann brave deutsche Bürger und fromme Polen in ihr liberales GULAG am Polarkreis, in dem sie auf IKEA-Möbeln zwangskollektiviert werden. Und zu fressen gibts nur Stockfisch....

    Brrrr.....
  • Antworten » | Direktlink »
#3 AquadrahtEhemaliges Profil
#4 ChristineAnonym
#5 remixbeb
#6 Good ol friendAnonym
#7 goddamn. liberalAnonym
  • 27.11.2009, 20:41h
  • Antwort auf #3 von Aquadraht
  • Stimmt: Stockfisch gibts im Schweden-GULAG der liberalen Linksfront nur Sonntags, die Woche über müssen sich die armen Sträflinge Flechten von den Wänden kratzen. Aber bevor es am Sonntag Stockfisch gibt, werden unsere armen Ex-Leistungsträger und -Insider noch mit Elektroschocks gezwungen, sich die Predigt einer lesbischen kommunistischen Gutmenschen-Bischöfin anzuhören!
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Lupo__Profil
#9 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 28.11.2009, 09:55h
  • Antwort auf #7 von goddamn. liberal
  • Selten etwas so Dämliches gelesen! Da werden mal wieder gängige Schwedenklischees verwurstet! Es bleibt abzuwarten, ob Frau Malmström die in ihr gesetzten Erwartungen an diese Position erfüllt.

    Hier noch zum Abschluß der Kalauer des Tages:

    Wie heißt der schwedische Sexminister?
    Lasse Sameinström!

    Selten so gelacht (Gulp)!
  • Antworten » | Direktlink »
#10 DonnyDAnonym
  • 28.11.2009, 11:04h
  • Cecilia Malmström wird auf der Homepage der EU-Kommission inzwischen als designierte Kommissarin für Inneres gelistet.

    Menschenrechtskommissarin soll die Luxemburgerin Viviane Reding werden.

    Waren da etwa schon wieder Religions-Aktivisten am Werk?


    Donny
  • Antworten » | Direktlink »