Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11524

Die größte Stadt des US-Bundesstaats Texas wird in Zukunft von einer lesbischen Frau geführt.

Die Demokratin Annise Parker setzte sich in einer Stichwahl am Wochenende gegen ihren Parteifreund Gene Locke durch. Parker erhielt 53 Prozent der Stimmen, Locke 47 Prozent. Die Stichwahl wurde notwendig, weil alle Kandidaten im ersten Wahlgang die absolute Mehrheit verfehlt hatten. Parker lag schon Anfang November mit 31 Prozent vor Locke (25 Prozent). Alle anderen Kandidaten durften nicht mehr zur Stichwahl antreten.

Houston ist mit 2,2 Millionen Einwohnern die viertgrößte Stadt der Vereinigten Staaten. Noch nie zuvor hat ein offen homosexueller Kandidat eine Wahl in einer solch großen Stadt für sich entscheiden können.

Die 1956 geborene Parker ist seit 1997 als Städträtin in der Lokalpolitik aktiv. Während des Wahlkampfes thematisierte sie ihre Homosexualität kaum. Als Hauptanliegen nannte sie das städtische Haushaltsdefizit und setzte sich vehement dafür ein, einen neuen Polizeichef einzusetzen.

Privat ist Parker seit 1990 mit ihrer Partnerin Kathy Hubbard liiert. Das Paar hat zwei Kinder adoptiert.

Mehrere kleinere Städte in den USA haben bereits offen homosexuelle Bürgermeister gewählt, darunter Portland (Oregon), Providence (Rhode Island) und Cambridge (Massachusetts). (dk)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 14.12.2009, 15:08h
  • Houston hat eine lesbische OB? Wunderbar! Und das auch noch in einem Bundesstaat wie Texas, in dem George W. Bush mal Gouverneur war! Frau Parker wünsche ich ein glückliches Händchen bei ihren Entscheidungen!
  • Antworten » | Direktlink »