Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11565

Bei der holländischen Fluglinie KLM können Passagiere ab sofort in der komfortabelsten Holzklasse Europas ihren Prosecco schlürfen. Wir haben die neue "Economy Comfort" getestet.

Von Carsten Weidemann

Die Schwulenmutti unter den Airlines hat im Dezember 2009 mit "Economy Comfort" eine Zone auf ihren Langstreckenflügen eingeführt, in der sich Reisende für einen geringen Aufpreis leger aalen können. Die Sitze sind im vorderen Bereich der Economy-Klasse angesiedelt. Sie bieten zehn Zentimeter mehr Beinfreiheit als die "normalen" Touristensitze sowie eine doppelte Neigung der Rückenlehne auf 116 Grad. Hier kann sich jeder selbst flachlegen. Zudem profitieren die Passagiere davon, nach der Landung schneller aussteigen zu können.

Auf die Weinkarte der Business Class müssen Economy Comfort-Passagiere zwar verzichten. Sie erhalten aber selbstverständlich den gleichen umfassenden Service wie in der normalen Economy-Klasse.

Interessenten können die Komfortzone entweder ab 90 Tage vor Abflug im Internet, telefonisch bei der KLM Reservierungszentrale oder ab 30 Stunden vor Abflug beim Internet-Check-in buchen. Auch direkt am Flughafen kann ein solcher Sitzplatz erworben werden, falls noch Plätze frei sind, am Drehkreuz Amsterdam geht das sogar am KLM Transfer-Automaten. Dabei wird ein Aufpreis von 80 Euro pro Flugstrecke berechnet; bei Flügen über neun Stunden beträgt die Gebühr 150 Euro. Für Inhaber einer Flying-Blue Platinum-Karte fällt kein Aufpreis für den Platz in Economy Comfort an, während Gold- und Silver-Mitglieder von einer Ermäßigung von 50 beziehungsweise 25 Prozent profitieren.

KLM ist eine der gayfreundlichsten Fluggesellschaften der Welt. Seit 1995 behandelt das Unternehmen gleichgeschlechtliche Paare wie Eheleute. Auch im Gay Marketing erwies sich das Unternehmen als Pionier: So sponserte es bereits 1998 die Gay Games in Amsterdam – und wurde damit zum Vorreiter für andere Airlines.



11 Kommentare

#1 SaftschubseAnonym
  • 22.12.2009, 10:14h
  • Das wäre mal eine Idee für andere Fluglinien, das einzuführen. Dann kann man die folgende Ansage "Wir wünschen Ihnen einen angenehmen Flug!" auch wörtlich nehmen.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Liedel
  • 23.12.2009, 01:20h
  • Ähnliches gibts bei anderen schon länger.
    BA und Virgin (waren damit übrigens die ersten): Premium Economy, United: Economy Plus, sogar Air France: Premium Eco.

    Übern großen Teich mit etwas mehr Komfort? Virgin. Immer. Definitiv
  • Antworten » | Direktlink »
#3 gelderAnonym
  • 25.12.2009, 09:04h
  • @Redaktion: Nur mal so als Hinweis, das ist wohl eher eine Niederländische als ein Holländische Fluglinie. 'Holland' ist nur eine Region in den Niederlanden.

    Will mich ja nicht irgendwie als "besserwisser" hervortun, aber wenn man von Deutschland spricht, redet man ja auch nicht über bayern, oder?

    P.S.: Die mir am nächsten gelegene Region ist Gelderland
  • Antworten » | Direktlink »
#4 änglenderAnonym
#5 gelderAnonym
#6 FoXXXynessEhemaliges Profil
#7 änglenderAnonym
#8 gelderAnonym
#9 änglenderAnonym
#10 FoXXXynessEhemaliges Profil