Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=11601
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Fußballer: Strafe für homoerotische Bilder?


#11 AndyAnonym
  • 06.01.2010, 19:25h
  • Neapel eben^^ Wer schonmal in dieser Stadt war, den wundert sowas ganz und gar nicht. Ich habe nirgendwo konservativere Menschen getroffen. Vom Papst hat dort übrigens niemand gesprochen und auch nicht vom Katholizismus an sich. Viel mehr ist alles eine Frage der Tradition. Und es gehört sich dort eben nicht, dass sich ein Fußballspieler in der Öffentlichkit auszieht. Dabei ist es egal ob das in einem Schwulenmagazin passiert oder in der Tageszeitung.

    Damit will ich das Verhalten des Vereinspräsidenten nicht gutheißen. Aber die üblichen Feindbilder greifen hier nicht.
  • Antworten » | Direktlink »
#12 SchääätzchenAnonym
#13 GerdAnonym
  • 07.01.2010, 02:52h
  • Mir fällt auf, dass es mittlerweile in vielen Sportarten offen homosexuelle Spitzensportler weltweit gibt, insbesondere bei den Einzelsportarten wie Tennis, Schwimmen, Turmspringen, Radfahren, Bodybuilding, Eiskunstlaufen, usw.

    Bei den Mannschaftssportarten wird das auch immer mehr offen gezeigt. Aktuell hat sich ein herausragender Rugy- und Nationalspieler aus Wales geoutet.

    Eigentlich fehlt mir da in der Sammlung "nur" ein paar schwule Fussballbundesligaspieler der Ersten oder Zweiten Bundesliga, die sich das in Deutschland zutrauen. Ich denke, dass dies kein Zufall ist: gerade der Männerfussball ist doch in der Vergangenheit oftmals homophob geprägt gewesen.

    Was Italien angeht.... das Land hinkt sowieso mittlerweile echt dem Rest Europas hinterher. Mit dem Thema Berlusconi will ich lieber erst gar nicht anfangen. Der Typ hast "sie doch nicht mehr alle beisammen...".
  • Antworten » | Direktlink »
#14 AxelAnonym
  • 08.01.2010, 16:03h
  • Antwort auf #11 von Andy
  • Mit unter muß ich dir recht geben.

    Gerade im Süden Italiens ist die oder wird die tradition sehr groß geschrieben. Und ich denke es hat nicht mit homophopie zu tun, wenn ein Verein wie SSV Neapel dies eben nicht gutheißt. Ich denke egal wo solche Bilder auftauchen , es wird nicht sehr positiv aufgenommen. Auch wenn diese Bilder in einem Homo Magazin jetzt auftauchen ändert das nichts und hat im Grunde nichts zu tun.
    Ich denke welcher Chef möchte schon seine Angestellten in irgendeinem magazin nackt oder halbnackt sehen. Ich sicherlich nicht.

    @Pittiplatsch

    was du schreibst ist bekanntlich blödsinn, wenn nichts anderes Greift dann wird eben der jeweilige Papst , die jeweilige Regierung herangezogen. DAs sind Argumente die langweilige und Einfalltslos sind.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #11 springen »
#15 SoccergroupieAnonym
#16 LorenProfil

» zurück zum Artikel