Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11861

Der italienische Fotograf Domenico Cennamo bedient mit seinem Bildband "Before the Game" die erotischen Fantasien zahlreicher schwuler Männer.

Von Carsten Weidemann

Sportlich, sportlich. Domenico Cennamo schafft mit seinem ersten Bildband ein Umkleidekabinen-Epos, das schwule Phantasien gekonnt bedient und dabei erstaunlich intim und natürlich wirkt. In drei Kapiteln präsentiert der italienische Fotograf wunderschöne Kerle in klassischen Settings, um in unserem Kopfkino einen Film zu starten, der so sexy wie berührend ist.

"Before the Game" heißt der Streifen, und er nimmt uns mit zu den privaten Momenten junger Sportler kurz bevor es nach draußen geht, auf den Platz oder in die Halle. Ruhig und ohne Voyeurismus schießt Cennamo seine Bilder; er lässt seine Models nicht posen, sondern beobachtet sie und wartet auf den perfekten Augenblick, um den Auslöser zu drücken. Und sie gelingen ihm verblüffend oft, diese magischen Momentaufnahmen – sensibel und ungekünstelt, ästhetisch und erotisch.

Die Stärke von Cennamos Fotografien liegt darin, dass sie keine Illusion erschaffen, kein auf Pop poliertes Hochglanz-Glücksgefühl erzeugen, dass am Ende doch nur einen schalen Nachgeschmack hinterlässt. Stattdessen verblüffen sie immer wieder durch ihre Authentizität und ihre Nahbarkeit; deutlich sieht man, dass Cennamo seinen Models – übrigens allesamt keine Profis – auf Augenhöhe begegnet. "Before the Game" ist ein beeindruckender Erstling von einem talentierten Fotografen.

Domenico Cennamo kommt gebürtig aus Neapel, Italien, und wuchs in Rom auf. Früh begann er zu zeichnen und studierte an der Kunsthochschule Rom. Als Angestellter in einer Model-Agentur entwickelte er schnell ganz eigene Vorstellungen davon, wie er die Models fotografieren würde – und beschloss kurzerhand Fotograf zu werden. Seine Fotos wurden bereits in Modemagazinen aus aller Welt veröffentlicht, so zum Beispiel in "L’Officiel", "Hommes", "Pref mag" und "Zero".

Domenico Cennamo: Before the Game, Fotobuch, 96 Seiten, Farbe & Duoton, Hardcover 28,5 x 21,5 cm, Bruno Gmünder Verlag, Berlin 2010, 34,95 €

Galerie:
Fotoband "Before the Game"
7 Bilder


#1 SeXXX-O-MaticAnonym
  • 08.03.2010, 09:05h
  • Wow, da lohnt es sich, länger in der Umkleide zu bleiben! Da läuft einem echt das Wasser im Mund zusammen! Ein echt gelungenes Meisterwerk! Chapeau!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 yonoAnonym
  • 08.03.2010, 09:19h
  • Solche Leckereien gibt's in jeder Umkleide eines Fitnessstudios, nur dass mann dort nicht offen betrachten kann.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 rotzschwulAnonym
#4 yonoAnonym
#5 rotzschwulAnonym
  • 08.03.2010, 11:42h
  • Antwort auf #4 von yono
  • Und du bist wohl einfach nur verklemmt!

    Leg dir mal ein schwules Selbstbewusstsein zu!

    (Bei mir haben sich bis jetzt nur wenige beschwert, ganz im Gegenteil!

    Und diese homophoben Idioten weise ich dann DEZENT darauf hin, dass sie in einer Gemeinschaftsumkleide leider damit rechnen müssen, dass ihnen auch mal jemand auf den Arsch oder sonstwohin schaut, wenn sie schon minutenlang nackt in der Gegend herumstolzieren! Wohin ich schaue, entscheide ich nämlich immer noch selbst!)
  • Antworten » | Direktlink »
#6 yonoAnonym
#7 seb1983
  • 08.03.2010, 13:52h
  • Antwort auf #6 von yono
  • Ich empfehle einfach mal etwas Bewegung. für 35€ gibts bei Mc Fit schon 2 Monate Training oder im örtlichen Sportverein schon ein Jahrsabo.
    Das ist zwar dann weit weg von den "langst du auch mal hin" Fantasien und bringt nen Schuss Realität in die schwule Gedankenwelt, aber du tust dir selber was Gutes bei
  • Antworten » | Direktlink »
#8 rotzschwulAnonym
  • 08.03.2010, 14:08h
  • Antwort auf #6 von yono
  • Es wird jetzt nicht in die graue Realität oder arme Fantasiewelt von @seb1983 passen, aber es hat sich da schon einige Mal was ergeben...

    PS: Ein guter Freund aus New York hat mir mal gesagt: Bei uns gehen die Jungs ins Fitnessstudio, um Sex zu haben! Ist ja auch logisch - wofür trainiere ich mir denn sonst einen geilen Muskelbody an?!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 seb1983
  • 08.03.2010, 14:20h
  • Antwort auf #8 von rotzschwul
  • Um Sex zu haben muss ich nicht extra monatlich dem Betreiber meinen Mitgliedsbeitrag in den Rachen werfen, ich will dann auch was davon haben und trainieren.
    (Schwulen) Sex gibts überall umsonst

    Wenn er nun nach der Maxime lebt:
    Ich gehe ins Studio - um Sex zu haben
    Ich gehe ins Schwimmbad - um Sex zu haben
    Ich gehe in die Sauna - um Sex zu haben
    Ich gehe auf eine öffentliche Toilette - um Sex zu haben...

    Es sei ihm gegönnt

    Es weht so ein Hauch vom guten alten Saschi rüberin den vorgefertigten Textbausteinen
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Leo 20mal6Anonym
  • 08.03.2010, 14:21h
  • achso, erwähnte ich schon dass ich als halber italo so ein typ kerl bin. nur dass ich grad meine locken abrasiert habe.

    stell dich bitte hinten an.
  • Antworten » | Direktlink »