Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11939

In einer anonymen E-Mail wird dem Lübecker Linkspartei-Schatzmeister Ragnar Lüttke ein parteischädigendes "homosexuelles Doppelleben" unterstellt – Lüttke klagt und stellt klar: "Ich bin strikt heterosexuell".

Die Mail wurde an mehrere Zeitungen geschickt, die daraus zitierten. So heißt es darin etwa, dass Lüttke "Mitwisser der schwulen Aktivitäten in Jobs gepuscht" habe. Außerdem seien schwule Lustreisen durchgeführt worden.

Gegenüber der "Bild"-Zeitung dementierte Lüttke den Haupt-"Vorwurf": "Ich bin strikt heterosexuell". Er habe bereits "Anzeige wegen Verleumdung" erstattet. Einen "ganzen Ordner mit anonymen Schmuddel-Vorwürfen" über seine Person habe er zudem angelegt. Gleichzeitig betonte er, dass sich seine Partei für die Gleichstellung von Homosexuellen einsetze.

Laut "Lübecker Nachrichten" kennt Lüttke den Urheber der Angriffe. "Wir haben die IP-Adresse und den Rechnernamen, wir können den Urheber ermitteln", erklärte der 42-Jährige.

Bizarre Solidarität

Lüttke war bereits im Jahr 2008 in die Kritik geraten, als Bilder auftauchten, in denen er mit Gleichgesinnten auf einer Art Geburtstagsfeier für Stalin zu sehen war. In der Linken wurde daraufhin über einen Parteiausschluss Lüttkes diskutiert, die Lübecker Parteifreunde stellten sich aber in einer Presseerklärung schließlich "in kritischer Solidarität" hinter ihren damaligen Vorsitzenden. Lüttke bezeichnete die Feier damals als "private Veranstaltung" und "Klamauk unter Freunden" und als "Parodie".

Ein anderes Mitglied der schleswig-holsteinischen Linkspartei ist bereits vor einem guten halben Jahr mit fragwürdigen Thesen zum Thema Homosexualität aufgetreten. Damals verteilte der Rendsburger Landtagskandidat Volker Lindenau einen Wahlkampf-Flyer, in dem er sich über die sexuelle Orientierung von FDP-Chef Guido Westerwelle lustig machte (queer.de berichtete). Die Liberalen kritisierten die "Schmutzkampagne" scharf. Auch die Landespartei der Linken distanzierte sich von den "schwulenfeindlichen und ehrverletzenden Äußerungen" ihres Kandidaten (queer.de berichtete). (dk)



#1 XDAAnonym
#2 sChNeEAnonym
#3 XDAAnonym
#4 maaaartinAnonym
  • 24.03.2010, 16:06h
  • Antwort auf #3 von XDA
  • doch doch, wir sind alle geklonte solariums-boys mit fitnesstudio abo, double income no brain, dumm&geil klamotten und was die marketinganaylsen so alles andichten wollen. echt.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SkandiXXXerAnonym
#6 PrignitzerEhemaliges Profil
  • 25.03.2010, 01:30h
  • Wer es nötig hat, sich "strikt" als heterosexuell auszugeben, war noch nie s t r i k t heterosexuell. Aber was soll's: Auf Ragnar Lüttke können wir doch wohl verzichten. Das Gesicht, was ich hier auf queer.de sehe... na dann mal, Frauen, lasst euch von Ragnar besteigen; ich jedenfalls hätte, käm mir so einer ins Visier, garantiert keine Gelüste. (Hallo, queer.de-Gemeinde, sollten wir uns wirklich mit jedem Kleingeist beschäftigen?)
  • Antworten » | Direktlink »
#7 Flutsch-ExpressAnonym
#8 stromboliProfil
  • 25.03.2010, 10:01hberlin
  • Das zeitungen solche schlamschlachten puplizieren, kann nur im zusammenhang mit dem niedergang jeglicher journalistischer sorgfalt gesehen werden... der bildvirus ist eben virulent! Das wir den scheiß lesen und kommentieren, ist zeichen für unsere abstumpfung gegenüber dieser verwahrlosungen!
    Nach fußball und schiedsrichtern nun politiker und deutsche -mau mau meister , die ihre strikte heterosexualität unter beweis stellen müßen... demnächst kommt dann die erklärung der freunde des deutschen gartenzwerges, vorstand wie gartenzwerg erklären hiermit, garantiert strikt nicht homosexuell zu sein!

    ...wenn er denn nicht doppellebend homosexuell ist, dann ist er zumindest ein geistiger gartenzwerg der herr lüttke wenn er glaubt sich an einem solchen "vorwurf " abarbeiten zu müßen...; ab in den schrebergarten auf den komposthaufen mit solchen politkaspern!
    und solchen schrott soll man nun wählen... kopfschüttel!
  • Antworten » | Direktlink »
#9 hwAnonym