Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?11973

Queer.de und IWWIT, die Kampagne für Männer, die mit Männern Sex haben, suchen ein neues Rollenmodell. Wer ist fit im Onlinedating? Jetzt bewerben.

Von Christian Scheuß

Hast du eigentlich eine Ahnung, wie viel Zeit du bereits online bei gayromeo verbracht hast? Nein? Mutti, wie der Serverpark beim Onlinedienst liebevoll genannt wird, weiß es ganz genau. Und sie verrät es auch nach nur zwei Klicks. Unter: "Verwaltung / Limits & XXX-Zugang" ist unter anderem die Zahl der Logins seit dem Anlegen des Profils vermerkt, und die summierte Onlinezeit. Diese Zahl entlockt so manchem ein erstauntes "Oops", vor allem, wenn man die Stunden mal in Wochen, Monate oder gar Jahre umrechnet.

Wer viel Zeit beim blauen Einwohnermeldeamt oder auch bei den vielen anderen Datingportalen und schwulen Chats verbracht hat, der kann auf jeden Fall auf einen reichhaltigen Erfahrungsschatz zugreifen. Das ist hilfreich, denn so wie der Flirt in der Bar braucht auch die Kontaktaufnahme über die virtuelle Welt Kenntnisse und Übung.

Genau solch einen erfahrenen Menschen suchen jetzt queer.de und die Präventionskampagne "Ich weiss, was ich tu" (IWWIT)...

Wer will über seine persönlichen Erfahrungen im Internet berichten? Vielleicht hast du ja deine große Liebe per Profilsuche gefunden. Vielleicht zerbrach eine Beziehung, weil dein Mann online fremd ging? Welche Tipps kannst du anderen geben, um ein erfolgreicher Dater zu werden? Verzichtest Du inzwischen völlig auf die schwule Szene, weil es von daheim am PC einfach effizienter ist, oder nutzt du beides, je nach Lust und Bedürfnis? Und wie klappt es eigentlich mit der Sexsuche? Wie gehst du zum Beispiel damit um, wenn dein One Night Stand von seinem Profileintrag: "Safer Sex immer" nichts mehr wissen will? Wie wichtig sind dir Dinge wie Vertrauen, Ehrlichkeit und Offenheit im Web?

Sollten dir bei diesen Fragen bereits einige Dinge eingefallen sein, und solltest du ebenfalls bereit sein, über deine Erfahrungen offen zu berichten, dann bewirb dich doch einfach als nächstes Rollenmodel bei IWWIT. Die Kampagne lädt dich zu einem Interviewtermin und einem Fotoshooting ein, und sie begleitet dich in der Zeit, in der du über iwwit.de deine Geschichte erzählst. Wir sind gespannt darauf. Bewerbungen bitte per E-Mail an den Kampagnenleiter Matthias Kuske: kampagne@iwwit.de.

Der Autor dieser Zeilen ist seit Juni 2003 Mitglied bei gayromeo, wo er mittlerweile 18777 Stunden online war. Das sind 782 Tage, oder 26 Monate, oder 2,1 Jahre. Ups!



#1 Date-SpeXXXterAnonym
#2 GastGastGastAnonym
  • 30.03.2010, 19:18h
  • Antwort auf #1 von Date-SpeXXXter
  • Weiß man das denn wirklich?

    Also ich habe bisher überhaupt nur die Onlinevariante benutzt, ich wüsste auch ehrlich keine richtige Alternative zu. Ich kann mir kaum vorstellen, wie man denn so ganz real jemand wirklich passendes finden und kennen lernen kann, ist mir bisher nicht gelungen...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 fresh daxAnonym
  • 30.03.2010, 20:20h
  • Wieso Ups ?

    Ich find's gar nicht schlecht, dass du uns an den
    schönsten Jahren deines teilhaben lässt.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 XDAAnonym
#5 SnowboyAnonym
  • 30.03.2010, 23:00h
  • Ja ab und zu auch online aber lieber wenn sichs so was ergibt. so ne Art Balzverhalten vorher ist doch spannender als wenn alles geplant ist
  • Antworten » | Direktlink »
#6 Zenon
  • 31.03.2010, 13:08h
  • Mich würde interessieren, warum die DAH dafür Geld ausgibt, wo das Ziel der DAH doch die AIDS-Prävention ist (oder sein sollte) und nicht soziologische Studien unter Schwulen zu betreiben. Brauchen wir die klassische AIDS-Prävention nicht mehr? Hat die DAH zu viel Geld? Anders gefragt: Warum macht die DAH nicht deutlich, was ihre Kampagne iwwit für einen Nutzen bezüglich Sicherern Sex hat.
  • Antworten » | Direktlink »