Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12001

Ein 18-Jähriger behauptet, der Geliebte von Manuel Hoffmann zu sein - der DSDS-Halbfinalist bezeichnet ihn aber als Stalker. Jetzt haben "Bravo" und "Bild" ein Foto des angeblichen Paares veröffentlicht.

Bereits Mitte März hat der 19-jährige Manuel erklärt, dass er auch Männern nicht ganz abgeneigt ist (queer.de berichtete) - sonst aber das Image des Mädchenschwarms gewahrt. Nun rüttelt der 18-jährige Hannoveraner David an dieser Version: Der Azubi verschickte ein Bild an die Medien, in denen er und der RTL-Sänger offenbar oberkörperfrei eng aneinandergekuschelt liegen. In der neuen "Bravo" durfte er zudem von seinem Abenteuer berichten, das sich vor rund drei Wochen zugetragen haben soll.

Ist David der Liebhaber oder ein Lügner und Stalker?

Die Beiden hätten sich demnach nach Manuels Ausscheiden am 21. März kennen gelernt (Manuel wurde später wegen des Rauswurfs eines Mitkandidaten wieder in die Show zurückgeholt). "Er wusste genau, was er wollte!", erklärte David. Angeblich sollen sie eine gemeinsame Nacht verbracht haben. Hier hält sich David mit Details aber zurück "Wie weit wir genau gegangen sind, das verrate ich nicht!". Danach soll sich der Sänger nicht mehr bei David gemeldet haben. Dieser klagte der "Bravo" sein Leid: "Ich weiß wirklich nicht, woran das liegt. Wir haben uns nicht gestritten."

Manuel durfte im DSDS-Zentralorgan "Bild" antworten. Der Hesse beschreibt David als Lügner und Stalker: "Ich habe ihm und einer Freundin angeboten, bei mir zu übernachten. Sie gaben vor, ihr Auto sei kaputt. Wir haben zu dritt in einem Bett geschlafen. Es ist überhaupt nichts passiert!", erklärte der 19-Jährige. "Ich bin maßlos enttäuscht, dass er mein Vertrauen so missbraucht und solche Fotos veröffentlicht und solche Sachen behauptet."

Nach Angaben von RTL sieht sich Manuel nun "gezwungen", rechtliche Schritte gegen David einzuleiten. Der Sänger mache sich Vorwürfe, weil er einem Fan helfen wollte und nun im Schlamassel stecke, vermeldet der Sender auf seiner DSDS-Homepage.

Manuel sucht übrigens auf seiner eigenen Homepage noch immer brav nach einer Frau, wenn auch höchst planlos: "Meine Traumfrau ist noch irgendwo unterwegs, weil das Navi kaputtgegangen ist", wird er dort zitiert. Sollte er am Samstag gegen seine Kontrahenten Mehrzad und Menowin ausscheiden, hat er Zeit, ein eigenes Navigationsgerät zu erwerben. (dk)

Nachtrag: Manuel hat am Samstag im DSDS-Halbfinale die wenigsten Zuschauerstimmen erhalten. Mehrzad und Menowin sind damit im Finale.



33 Kommentare

#1 Schwul ist cool!Anonym
  • 07.04.2010, 16:19h
  • Welcher geile schwule Junge oder Mann will so eine lächerliche Klemmschwester, die null Selbstbewusstsein in der Hose und vor allem im Hirn hat?

    Dann doch lieber weiterhin BH's von kreischenden Tussis einsammeln, die die Ober-Klemmschwester Schreyl ihm zuträgt!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 kuestennebelProfil
  • 07.04.2010, 18:32hKarlshagen
  • Ich denke, Manuel hat seine wahre sexuelle Identität noch nicht gefunden: ganz normal in seinem Alter.
    Und dann gibt es auch genug hintervötzige Typen, die einen solchen jungen Bengel das Leben schwer machen.

    Naja wenigsten die Schmeißfliegen von BILD und BRAVO haben wieder etwas zu Ohren bekommen, um ihre Leser weiter zu verdummen. Da muss es ja ein Massenorgasmus in den Redaktionstuben gegeben haben.
    Ich vermute, dass mit dieser Pressekampagne Stimmung gegen den 19-jährigen erzeugt werden soll, die sich möglicherweise negativ auf das Abstimmungsverhalten auswirken könnte. Wer steckt tatsächlich dahinter?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 seb1983
  • 07.04.2010, 18:37h
  • Hmm, "eine gemeinsame Nacht und dann nicht mehr gemeldet", klingt als ob da was dran sein könnte an der Geschichte...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 ricoAnonym
#5 Bash The Press!Anonym
#6 schwulenaktivist
  • 07.04.2010, 20:09h
  • Heterosexuelle Verhältnisse bringen heterosexuelle Probleme - auf allen Ebenen! Vielleicht müssen Jungs schneller begreifen lernen, dass nicht jeder Fick ein Heiratsvertrag ist, wie mit den Tussis! ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#7 exper
#8 eMANcipation*Anonym
  • 07.04.2010, 20:38h
  • Antwort auf #2 von kuestennebel
  • Es ist schon erstaunlich:

    Heterosexualität muss man in dieser Gesellschaft am besten schon in frühester Kindheit "finden" oder "gefunden" haben - siehe u.a. Kinderprogramme des öffentlich-rechtlichen Fernsehens, finanziert mit unser aller Gebührengeldern, oder die kollektiven Heterosexualitätsbekundungen 14jähriger Jugendlicher bei Faceobook & Co. -

    aber offen schwul sein darf man - wenn überhaupt - erst, wenn man mindestens "volljährig" oder besser über 20 ist.

    Ansonsten gilt: Willkommen in der Realität des Jahres 2010, wo junge Schwule in der medialen Welt weiterhin gar nicht oder nur als sich selbst verleugnende, um jeden Preis nicht aus der Heterror-Norm herausfallen Wollende vorkommen.

    Wir brauchen uns über das vier- bis fünfmal höhere Selbstmordrisiko unter homosexuellen Jugendlichen wahrlich nicht zu wundern.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 MASAnonym
#10 herve64Profil