Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12003

Das junge Internet-Portal room-gallery.de bietet gayfriendly Privatunterkünfte weltweit – und sucht noch potentielle Gastgeber.

Von Carsten Weidemann

Rund 18 Millionen Übernachtungen in Privatunterkünften beanspruchen Schwule allein in Deutschland jährlich, hat das junge Internet-Portal room-gallery.de errechnet. Es orientiert sich dabei an den allgemeinen Berechnungen des Statistischen Bundesamtes. "Dieses besondere Potenzial kann nicht nur durch die günstigen Preise erklärt werden", meint Peter Bircheneder, Director der Room Gallery, Ltd. mit Sitz inBerlin.

Schwule Männer beanspruchten eine "persönliche Note" bei privaten Unterbringungen, wenngleich sie zwischen "absoluter Privatheit" und Serviceleistungen der Gastgeber unterschieden . Vermieter böten neben ihrer eigentlichen beruflichen Tätigkeit vereinzelt sogar qualifizierte Stadtführungen an. "Hier hat sich eine Vielfalt entwickelt, die für schwule Männer oftmals attraktiver ist als die Unterbringung in einem Hotel", so Bircheneder.

Das Portal room-gallery.de setzt darauf, private Gastgeber per SMS und E-Mail unverzüglich über eine Buchungsanfrage zu informieren. Binnen 24 Stunden erhalten Interessierte eine Zusage oder Absage, wenn die Zimmerbelegung nicht bereits im Internet-Portal vermerkt worden ist. Der Zugriff auf eine Dokumentation der Schritte zwischen Anfrage und Buchung bieten beiden Parteien dabei Sicherheit.

Gleichwohl, so Bircheneder, setze room-gallery.de bei der Auswahl der verfügbaren Zimmer nicht auf strenge Kontrollen, sondern auf Bewertungen der User. So ergebe sich eine direkte Verpflichtung der privaten Gastgeber gegenüber den schwulen Gästen.

Das Portal wird in deutscher, englischer und spanischer Sprache betrieben, um den weltweiten Anspruch auch gerecht zu werden. Dargestellt sind zurzeit knapp 300 Angebote von Privatleuten aus 15 Ländern. "room-gallery.de" expandiere "erfreulich schnell" mit einer täglich zunehmenden Zahl von Offerten.

Neue Vermieter sind jederzeit willkommen. Privatleute mit freien Zimmern legen dabei den Preis selbst fest, können zwischen Vor-, Haupt- und Nachsaison differenzieren und Langzeitrabatte einräumen. Die Gestaltung des eigenen Angebotes auf der Webseite sei leicht, versichert Director Peter Bircheneder. Während Gäste auf ein hohes Maß an Sicherheit vertrauen könnten, entfielen für Vermieter die sonst oft aufwendigen Bemühungen bei einer eigentständigen Vermarktung des Gästezimmers.