Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12083

Jetzt auf DVD: Leonard Farlinger Film "The Perfect Son" um zwei ungleiche Brüder, deren Vater gestorben ist.

Von Carsten Weidemann

Theo und Ryan konnten sich nie gut leiden - alles, was die beiden verband, war ihr Vater. Und nun treffen sie zur Beerdigung ihres Vaters wieder aufeinander. Theo, der Drogenabhängige, war immer schon das "schwarze Schaf" der Familie, während Ryan als konservativer Anwalt den "perfekte Sohn" abgab.

Doch hinter der Fassade sehen die Dinge aganz anders aus: Ryan ist schwul und ist an Aids erkrankt - Theo wiederum ist derjenige, der sich eine gefestigte Zukunft aufbaut. Das packende kanadische Drama "The Perfect Son" begleitet die Brüder auf einer sehr emotionalen Reise, beide stellen sich ihren Schwächen und finden dadurch zueinander. Am Ende bleibt es dem Zuschauer überlassen, wer jetzt der "perfekte Sohn" ist - wenn es so etwas überhaupt gibt.

Youtube | Trailer zum Film (ohne Untertitel)

"The Perfect Son" berührt die immer noch großen Tabus Sexualität und Tod in einer Gesellschaft, in der Männer in dem Glauben aufwachsen, Gefühle zu zeigen sei ein Zeichen der Schwäche. Dieser Film zeigt, wie die beiden Brüder eine komplexe und liebevolle Bindung aufzubauen, die beide nicht für möglich gehalten hätten. Die beiden Hauptdarsteller Colm Feore und David Cubitt stellen dabei durchaus überzeugend dar, wie unterschiedlich zwei Menschen, die die selben Voraussetzungen haben, entwickeln können.

Hilfreich fürs Auge ist, dass die meisten Schauspieler in dieser kanadischen Produktion schön anzusehen sind. Wirklich schön ist aber vor allem das sich aufbauende neue Verhältnis zwischen Menschen, die sich eigentlich schon seit Jahren nichts mehr zu sagen haben. Der Film regt daher den Zuschauer dazu an, den Standpunkt des anderen zu sehen - und vielleicht auch mal das Schwarze Schaf in der eigenen Familie oder im eigenen Freundeskreis näher zu betrachten. Menschen sind eben auch nur Menschen...

The Perfect Son, Drama, Regie: Leonard Farlinger, Darsteller, Colm Feore, David Cubitt, Chandra West, John Boylan, Juan Chioran, Kanada 2000, cmV-Laservision, OmU, Laufzeit: ca. 90 min, FSK 16



#1 PerfectionistAnonym
  • 03.05.2010, 09:45h
  • Einen perfekten Sohn ist eine Vorstellung, die gar nicht in derRealität vorkommt. Nobody is perfect!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Ferrante