Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1229
  • 25. Juni 2004, noch kein Kommentar

Die neue CD der Corrs verspricht einen entspannten Sommer. Mit viel Feingefühl zelebrieren sie leichte Melodien und überzeugen mit "Borrowed Heaven" auch viele Gays.

Von Jan Gebauer

Das neue Album "Borrowed Heaven" der irischen Geschwister-Gruppe erscheint knapp vier Jahre nach dem letzten Werk "In Blue" und geht weiter den konsequenten Weg der vier in Richtung Mainstream. Musik oder Einflüsse aus ihrer Heimat finden sich nur wenige auf der CD, allerdings wurden alle zwölf Titel von den Geschwistern selbst geschrieben. Eine Tatsache, die man den Corrs unbedingt zu Gute halten sollte. Auch wenn der Sound und die Melodien hauptsächlich auf Nummer sicher gehen, handelt es sich bei "Borrowed Heaven" in keinster Weise um ein schlechtes Pop-Album. Gleich der Eröffnungstitel und erste Single "Summer Sunshine" klingt perfekt für den leider noch nicht so richtig angekommenen Sommer. Kein Wunder, dass der Song im Radio bereits rauf und runter läuft. Vielleicht kann man ja so Mutter Sonne noch bekehren.

Überhaupt sind es die federleichten und entspannten Melodien die am Meisten überzeugen können. Auf "Humdrum" findet sich ein feines Fidel-Arrangement, das die irischen Wurzeln der Corrs vertritt. Am überzeugendsten dürfte die Ballade "Long Night" sein, mit ihrem wunderschönen verträumten Refrain. Dazu kommen noch die unwiderstehlichen Ohrwürmer "Hideaway" (auch hier kommen Fideln zum Einsatz) und "Angel", sowie das zuckersüße, an ein Kinderlied erinnernde "Time Enough For Tears". Nur "Confidence for Quiet" klingt eine Spur zu sehr nach einem Avril Lavigne-Versuch, bleibt aber vom Tempo wesentlich hinter der Kanadierin. Über allem steht die wunderbare Stimme von Lead-Sängerin Andrea. Nur schade, dass die irischen Fideln nicht noch mehr zum Einsatz kommen. Ansonsten kann man "Borrowed Heaven" nur als willkommene Rückkehr ansehen.

Fans der Band dürfen sich auch auf die Tour freuen. Vom 17. bis zum 28. Oktober werden die Corrs sieben Termine in Deutschland spielen.

25. Juni 2004