Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1232

Hamburg Zwei Unionspolitiker fordern deutsche Männer zu mehr sexueller Aktivität auf. Der CSU-Bundestagsabgeordnete Johannes Singhammer sagte der "Bild"-Zeitung, die sinkende Zahl der Geburtenraten sei "ein Armutszeugnis für viele Männer". Der sechsfache Vater meinte ferner, dass Kinder die Zukunft seien und die Deutschen wieder mehr daran arbeiten müssten, ansonsten würden sie im Ausland als "Schlappschwänze" verspottet. Verstärkung bekam Singhammer vom hessischen CDU-Abgeordneten Armin Klein, selbst zweifacher Vater, der ebenfalls in der "Bild"-Zeitung "mehr Mut zum Sex mit Folgen" forderte. Im Hinblick auf die kritische Lage der Rentenversicherung fügte Klein hinzu: "Die Selbstverwirklichung, die bei vielen zum Leben ohne Kinder geführt hat, ist in die Hose gegangen." (jg)



König Ludwigs Sexleben vor Gericht

Das Landgericht München muss entscheiden: War der Märchenkönig Ludwig II schwul oder liebte er die Ladys?
Wollen Gays Christian Anders?

Anders hat obskure Theorien zu Aids parat – jetzt plant er ein großes Schlager-Comeback mit Pop-Lesbe Villaine. Hat er das verdient?
#1 wolfAnonym
  • 25.06.2004, 16:30h
  • neue DEUTSCHE : am besten mit angela als gebärmutter. neue männer braucht das land !!! die grölkeule hat , wie so viele, noch nie was von überbevölkerung gehört.
  • Antworten » | Direktlink »
#2 007Anonym
  • 25.06.2004, 19:56h
  • Die Politiker sollten lieber was machen, das es den Menschen in Deutschland gefält zu leben.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 AndreasAnonym
  • 25.06.2004, 21:28h
  • Typisch Politiker!!! Auch wenn er noch mehr Kinder hätte, sie wären alle gut versorgt! Aber was ist mit Ottonormalverbraucher, der sich seine Rente erarbeiten muß, und diese ja jetzt gar nicht mehr sicher ist? Und wieso Kinder in die Welt setzen, wenn es an Arbeitsplätzen mangelt? Ich selbst habe 5 Geschwister, meine Mutter konnte nie einen Beruf erlernen, was sich natürlich auf ihre Rente ausgewirkt hat!

    Solchen Rosa-Rote-Brille-Guckern sollte man mal dem richtigen Leben aussetzen, wie z.B. bei der Sendung "Frauentausch" aber eben jetzt nur den Mann ersetzen. Situation: Familie mit 3 Kindern: Junge 12 und Mädchen 7 Jahre, Baby 5 Monate. Er arbeit in einem mehr schlecht als recht bezahlten Job (mind. 40 Stunden pro Woche), der auch noch zu kippen droht. Achja: es ist ein Job, den der Mann nach längerer Arbeitslosigkeit, mehreren Umschulungen und Kursen bekommen hat und definitif nicht die Arbeit beinhaltet, für die er in seiner Jungend eine Lehre gemacht hat.
    Dauer der ganzen Aktion: mind. 13 Monate, in denen einiges erreicht werden muß, wie z.B. einen Computer für den Zwölfjährigen, Hobbies der Tochter bezahlen z.B. musikalische Ausbildung, achja, und nicht zu vergessen: Weihnachts-, Oster- und Geburtstagsgeschenke für Frau, Kinder, Eltern und Schwiegereltern. Und das wichtigste: einen ordentlichen Urlaub, nicht auf Balkonien, sondern wenigsten 300 km entfernt, möglichst noch im Ausland, damit die Kinder in der Schule mit Erlebnisberichten mithalten können, die psychische Belastung für sie nicht allzu hoch ist, und es keinen Anschein hat, daß die Familie bemitleidenswert arm ist!

    Es wäre sehr spannend, zu sehen, wie er sich schlägt, mit all den Ausgaben (jaja, das Auto darf während dieser Zeit nicht verkauft werden, außer als Anzahlung für ein anderes), bürokratischen Hürden für evtl. Unterstützungen, Schulproblemen der Kinder (Klassenfahrten, Materialien, sontige Angelegenheiten) usw.

    In diesem Sinne: viel Spaß beim Sex und der Zeugung und Erziehung weiterer Kinder!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 Eva-Maria HertelAnonym
  • 25.06.2004, 22:57h
  • Sind die beiden Politiker eigentlich im Kaninchenzuchtverein? Ich mein ja nur so! Den meisten Kaninchen werden immer die Felle über den Ohren gezogen. Ja, die Lebenserwartung soll nicht so hoch sein wie bei den einheimischen Trampeltieren. Sind die nicht schon längst ausgestorben? Muss wohl doch noch nicht sein. Zwei Exemplare scheint es noch zu geben. Übrigens man(n) darf auch Röcke tragen, somit ist das mit der Selbstverwirklichung und Hose eine indirekte Diskriminierung. Und Kinder trägt man nicht nur in der Hose!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 B.KöpenickAnonym
  • 26.06.2004, 20:08h
  • Was soll man dazu noch sagen? Für die "christlichen" Abgeortdneten ist es doch leicht. Die können doch einfach sagen: Na dann komm her in Gottes Namen, ich tu meine Pflicht und bumms dich. -:))
    Die sollten sich lieber um andere Dinge kümmern als um das Bummsen. Ist jas wohl aber das Beste wo die beiden Herren gute Kenntnisse haben.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 UweBAnonym
  • 28.06.2004, 17:07h
  • Die Cdu und ihre Dummheit, die sie gerne wieder auf die Massen ausbreiten will, ist einfach das Allerletzte.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 JürgenAnonym
  • 17.09.2005, 23:34h
  • Das Land Polen hat ungefähr die gleiche Fläche wie Deutschland. Dort leben ca. 10 Mio Menschen - bei uns 80 Mio Menschen. Bis wir so wenig wenig, dass man ans Aussterben denkt, wird noch viel Wasser die Elbe hinab fliessen.
  • Antworten » | Direktlink »