Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12338
  • 21. Juni 2010, noch kein Kommentar

Die New-Romantics-Stars der Achtziger wiederentdecken: Spandau Ballet

EMI hat neue Special Editions der beiden Kult-Alben "True" und "Parade" auf dern Markt gebracht.

Von Carsten Weidemann

Spandau Ballet sind der Inbegriff der so genannten New Romantics, die in der ersten Hälfte der Achtziger Jahre ungemein populär waren.

Dem Londoner Quintett um Sänger Tony Hadley gelang in dieser Zeit ein Hit nach dem anderen. So platzierten sich beispielsweise die beiden Singles "True" und "Gold" 1983 nacheinander auf Platz 1 der UK-Charts - und auch hierzulande erreichten die Songs Top-10-Platzierungen. Das dazugehörige ebenfalls "True" betitelte Album aus dem gleichen Jahr erscheint nun als umfangreiche "Special Edition" im Digipak (inklusive Poster-Booklet).

Während CD 1 das remasterte Original-Album enthält, präsentiert CD 2 insgesamt zehn "Mixed Tracks" (12"es, Dubs, Instrumentals) und vier bisher unveröffentlichten Live-Titel aus einer Show im Londoner "Sadlers Wells" vom 1. Mai 1983. Die weiteren zehn Songs dieses Konzertes sind auf der beiliegenden DVD zu sehen und zu hören. Dazu offeriert die DVD diverse "BBC Performances" von unter anderem "Lifeline", "True" und "Gold" aus den Sendungen "Top Of The Pops" und "The Old Grey Whistle Test" sowie ein kurzes "Making Of The ‚True' Album".

Weiterhin erscheint das Spandau-Ballet-Album "Parade" von 1984 ebenfalls in einer "Special Edition". Neben der digital optimierten Original-CD bietet das neue Set einige Mixe populärer Titel und ein komplettes, 15 Songs umfassendes, BBC-Konzert aus Londons "Wembley Arena" vom Februar 1985. Die Band spielte damals die Palette ihrer Hits wie zum Beispiel "Gold", "Communication", "Foundation", "True", "Highly Strung" oder "Chant No. 1"