Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12388
  • 30. Juni 2010, noch kein Kommentar

In den USA ist das Album bereits eingeschlagen wie eine Bombe: Drakes Album "Thank Me Later" steht derzeit an der Spitze.

Worte wie "Buzz" und "Hype" reichen in seinem Fall einfach nicht aus: Was bei Senkrechtstarter Drake seit einigen Monaten abgeht, stellt alles andere in den Schatten. Kaum ein anderer Künstler sorgt momentan für so viel Gesprächstoff; kaum ein anderer Newcomer bekommt so viel Aufmerksamkeit wie er. In den Staaten ist sein Debüt "Thank Me Later" schon längst eine der wichtigsten Veröffentlichungen des Jahres. Das Album landete dort auf Anhieb auf Platz 1 in den Charts und verkaufte in der erste Woche satte 447.000 Scheiben. In Kanada erhielt die Veröffentlichung mit über 100.000 verkauften Einheiten bereits Platin. Drakes bahnbrechender Sound wird irgendwo zwischen Lil Wayne und Kanye West angesiedelt - keine kleinen Namen also - und als die ultimative Mischung aus Rap und R&B beschrieben, denn Drake ist nicht nur ein begnadeter MC, sondern überzeugt auch als Crooner.

Youtube | Drake - Find Your Love

Obwohl der 23-jährige Mode-Freak erst mit seinem Debüt in den Startlöchern steht, hat Drake in den vergangenen Monaten bereits mit den größten Namen der HipHop-Welt gearbeitet; unter anderem mit Lil Wayne, Birdman, Kanye West, Eminem, Robin Thicke, Alicia Keys, Timbaland, Jamie Foxx, Mary J. Blige und Jay-Z. Allein diese beeindruckende Liste ist Grund genug, um den Überflieger etwas genauer unter die Lupe zu nehmen. "Find Your Love" ist die erste offizielle Single von Drakes Debüt-Album "Thank Me Later". Der Track wurde von Kanye West produziert. Darauf singt Drake über das Retten einer Beziehung. (cw/pm)

Direktlink | Album-Player