Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12433

Rosa Luftmatratzen bei der Pink Lake: Gutes Wetter und gute Laune sind garantiert. (Bild: Fotostudio Horst)

Von 2. bis 5. September feiern Schwule und Lesben zum dritten Mal am Wörthersee. Jetzt den Event-Guide downloaden!

Von Carsten Weidemann

Bewährtes und einige neue Überraschungen beim dritten Schwulen- und Lesbenfestival in Pörtschach am Wörthersee: Das Programm der "Pink Lake" vom 2. bis 5. September 2010 bietet in diesem Jahr neben der traditionellen "Almdudler Trachtenparty" und Boots-Cruisingtour eine "Black & White Party" powered by Villacher Bier mit House-Diva Alexandra Prince, einige neue Locations sowie eine Gay-Rad- und Wandertour um den See. Alle 19 Programmpunkte sind im "Official Event Guide" gelistet, der ab sofort kostenlos als PDF-Datei (3,2 MB) heruntergeladen werden kann.

Die neue Tages-Anlaufstelle für alle Pink-Lake-Besucher ist der Pago Beach Club im neuen Partnerhotel "Lake's - my lake hotel" - mit spektakulärem Ambiente in bester (See-) Lage. Coole Cocktails, heiße DJ-Rhythmen und natürlich viel Raum zum Chillen gibt es hier, und im Pago Beach Club können alle Single-Reisenden gleich zu Beginn nach einem passenden Partner suchen.


Steht kostenlos zum Download bereit: Official Event Guide

Die "Almdudler Trachtenparty", erstmals in der Schlossvilla Miralago, ist erneut Auftakt der jährlichen Veranstaltung. Es werden zahlreiche sexy Dirndl und Lederhosen erwartet. Mataina, die berühmt-berüchtigte "Grand Dame" aus Berlin, wird die Gäste auch in diesem Jahr begrüßen. Zum ersten Mal steht Kabarett auf dem Programm: Holger Edmaier wird auf der Bühne Highlights aus seinem aktuellen Stück "Spielwiese - Eldorado für Bekloppte" zum Besten geben.

Am Freitag wiederum sticht die "MS Pink Lake" in hohe See und verspricht eine unvergessliche Partynacht mit DJ James aus München und DJ Mark Neo aus Linz. Für die "Boatcruising Party" werden zwei gechartete Boote auf dem Wasser zusammengeschnürt. Achtung: Die Tickets sind limitiert!

Alexandra Prince und DJ Divinity (Peppermint Booking) werden die "Black & White Party powered by Villacher Bier" rocken, zu der - wie bei den Clubnächten in den Vorjahren - rund 1.000 Gäste erwartet werden. Alexandra Prince nimmt ihre aktuellen Titel mit keinen geringeren House-Größen als Steve Angello, Sebastian Ingrosso, Syke & Sugarstarr, Henrik B. und den Senkrechtstartern Till West & DJ Delicious auf.

Sparfüchse aufgepasst: Noch bis 25. August kann man das "Pink Lake Kombi-Ticket", welches für alle drei Party-Highlights gilt, zum ermäßigten Preis von 20 Euro auf der Homepage bestellen.

Galerie:
Pink Lake 2009
23 Bilder


15 Kommentare

#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 09.07.2010, 15:29h
  • So toll ist das Programm der Verunstaltung nicht! Sows findet man in jedem Reiseprospekt und das Ganze ist sowieso überflüssig!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 klofrauAnonym
  • 09.07.2010, 16:44h
  • Antwort auf #1 von FoXXXyness
  • Ja, genau:

    Was für ein heteronormierter, faschistischer, rassistischer Mist!

    So etwas ist nicht nur überflüssig, sondern sollte gleich verboten werden!

    Ein dreifaches Hoch auf die sozialistische Zwangsbeglückung des CSD "von unten", die sowieso viel besser weiß, was für die Menschen gut ist.

    --------------------------------

    Meine Fresse, kann man den Menschen nicht einmal ihren Spaß gönnen? Ich würde da auch nicht hinfahren, aber wem's gefällt?

    Das ist hier ja manchmal schlimmer als bei der Sittenpolizei ...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Frankyboy
  • 09.07.2010, 16:48h
  • Antwort auf #1 von FoXXXyness
  • @FoXXXyness:
    Ja, und die ganze Welt ist ja sooo schlecht...

    Und an alle, die daran teilnehmen (hoffentlich nicht solche, wie FoXXXyness - dann wäre die Stimmung sicherlich im Keller!):

    Viel Spaß und nette Bekanntschaften...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 gatopardo
  • 09.07.2010, 17:50h
  • Antwort auf #2 von klofrau
  • Das muss man nicht so tragisch nehmen, denn unser krankhaft austrophober "MATT" aus Haltern ist wieder da. Sobald die Meldung bei Queer auftauchte, hab´ich förmlich auf seinen vernichtenden Kommentar gewartet und bin nicht enttäuscht worden. Er war sofort am Ball !
    Übrigens überlege ich noch, ob ich´s packe, auch diesmal wieder an den traumhaften Wörthersee zu fahren, wo ich vor zwei Jahren am Pink Wave Festival mit einer schwulen spanischen Gruppe grossen Spass hatte. Leider ist das ´ne Tagesreise von Madrid aus, weil es nur einen Adria-Airways-Direktflug nach Ljubljana/Slowenien gibt, wo man dann ein Auto mieten und noch über 100km bis nach Pörtschach fahren muss.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Liedel
  • 10.07.2010, 04:16h
  • @gatopardo

    Ich lauer da auch drauf weil schon irgendwo lustig. Ist das sone "never-come-back-Airline", die Du da rausgesucht hast?
  • Antworten » | Direktlink »
#6 bananasEhemaliges Profil
  • 10.07.2010, 19:52h
  • Antwort auf #4 von gatopardo
  • Versuche es doch mal mit Flug Madrid- Klagenfurt über München. Von Klagenfurt Flughafen geht ein Sammeltaxi für ca. 18 Euro nach Pörtschach.
    Übrigens löse Madrid- München extra und dann München- Klagenfurt extra, das dürfte 100 Euro billiger sein, als wenn Du alles auf ein Ticket nimmst und trotzdem die gleiche Strecke fliegst. Ich prüfe solche Sachen immer, wenn ich fliege. "Stückeln" ist immer preiswerter, auch bei der Bahn.
    Ich komme mit dem Zug von München. In der 1. Klasse versteht sich, ohne umsteigen ;-)
    Sammeltaxi:

    www.kaerntenshuttle.at/
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FoXXXynessEhemaliges Profil
#8 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 11.07.2010, 14:44h
  • Mein Vorschlag: mit dem Flugzeug von Madrid nach München und von dort mit dem Hubschrauber oder mit dem Heißluftballon zum Wörthersee und über Pörtschach mit dem Fallschirm abspringen (das gilt nicht bei einer Fahrt mit dem Heißluftballon).
  • Antworten » | Direktlink »
#9 bananasEhemaliges Profil
  • 11.07.2010, 16:02h
  • Antwort auf #8 von FoXXXyness
  • Nein mit dem Paddelboot.Ich habe übrigens Doppelzimmer zur Alleinnutzung gebucht. Wenn Du optisch durchgehst, also bei Tageslicht vorzeigbar, trainiert, ohne Läuseleiter und auch sonst ziemlich variabel, solltest Du Dich melden.
  • Antworten » | Direktlink »
#10 Liedel
  • 12.07.2010, 03:55h
  • "In der 1. Klasse versteht sich, ohne umsteigen ;-)"

    Ja da gibts ab 1000 Bahn-Bonus-Punkten immer so tolle Upgrade- Gutscheine ne
  • Antworten » | Direktlink »