Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12464

Dieser junge Mann hatte ein paar Drinks zuviel auf der Party und konnte niemanden mehr aufreißen...

Alkohol wirkt zwar enthemmend und steigert dadurch die Lust. Doch mit jedem neuen Gläschen geht sexuelle Energie verloren.

Von Carsten Weidemann

Der Gebrauch von Alkohol zur Luststeigerung hat eine uralte Tradition. Der Grund: Bier, Wein und Wodka-Redbull wirken enthemmend und steigern dadurch die Lust. Nicht nur schüchterne Männer wissen, dass es nach einigen Gläschen einfacher ist, jemanden anzusprechen und direkter zur Sache zu kommen. Zu diesem enthemmenden Nutzen kommt der bekannte Effekt, dass man sich einen potenziellen Partner auch "schöntrinken" kann.

Mehrere Studien haben gezeigt, dass die meisten Paare vor dem Sex ein wenig trinken - bei neuen bzw. fremden Partnern sogar häufiger. Mehr als 60 Prozent der rund 3.000 Befragten einer britischen Studie trinken sogar grundsätzlich vor dem Sex, auch in einer festen Partnerschaft,

Wer wiederum zu viel bechert, verringert seine Chancen auf heißen Sex. Zum einen wirkt ein lallender und sabbernder Typ an der Bar auf die Umstehenden alles andere als attraktiv, zum anderen ist es im betrunkenen Zustand schwieriger, einen Ständer und einen Orgasmus zu bekommen. Wie so vieles andere kommt auch das Zusammenspiel der Sexualhormone aus dem Gleichgewicht.

Der Geist ist zwar hochgradig willig, aber der Körper macht schlapp. Beim Sex im Vollrausch kommt es sogar nicht selten vor, dass jemand mittendrin einschläft. Klappt es hingegen noch mit dem Ficken, ist der Sex aggressiver und rücksichtsloser als im nüchternen Zustand - und damit weniger sinnlich.

Allgemein gilt folgende Faustregel: Wer die "positiven" Effekte des Alkohols nutzen möchte, zugleich aber nichts von der sexuellen Energie einbüßen will, sollte den Konsum auf etwa 0,5 Gramm Alkohol pro Kilogramm Körpergewicht beschränken. Das bedeutet z. B. für einen 75 Kilogramm schweren Kerl, er sollte nicht mehr als zwei Gläser Weißwein trinken.



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 17.07.2010, 09:53h
  • Im Grunde genommen, kann man(n) und frau sich alles schönsaufen (das gilt auch für den heut abend in Wien stattfindenden Death-Ball)!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 kokAnonym
  • 21.07.2010, 20:34h
  • Antwort auf #1 von FoXXXyness
  • Schön trinken kann man, aber nicht schöntrinken ... Weiß doch jeder, dass alles immer eine Frage des Lichts ist. Und schön trinken tut man ja selten im prallen Neonlicht ... Wenn die Morgensonne das Mauscheldunkel vertrieben hat, kommt der Wahrheit nicht vom Alkoholmangel - mit etwas Glück der Brechreiz aber vom Kater ;)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 PierreAnonym
#4 krätzeAnonym