Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12564

Roy Horn (rechts) mit seinem Lebenspartner Siegfried Fischbacher

Roy Horn, der mit seinem Partner Siegfried Fischbacher in Las Vegas als "Siegfried und Roy" Weltruhm erlangte, muss sich nun offenbar gegen Vorwürfe wehren, er habe Angestellte sexuell belästigt.

Das Boulevardblatt "National Enquirer" schreibt in seiner neuesten Ausgabe, es würden Videoaufnahmen von sexuellen Übergriffen des jetzt 65-Jährigen vorliegen. Mehrere Angestellte hätten sich bereits gemeldet, von denen mindestens einer ein Verfahren gegen Horn plant und hohe Schadensersatzansprüche geltend machen will. Neben Geldforderungen droht dem Künstler damit eine Haftstrafe von bis zu zehn Jahren.

"Roy Horns sexuelle Annäherungsversuche wurden unerträglich", zitiert das Magazin eines der mutmaßlichen Opfer. "Am Ende hätten sie die Form von nicht provozierten sexuellen Übergriffen angenommen. "Er hat mir befohlen, seine Genitalien zu berühren und hat mich mehrmals begrapscht. Dabei hat er mir auch in die Hose gegriffen. Er hat mir gedroht, mich zu feuern, wenn ich mich weigere."

Obgleich der "National Enquirer" mit Überschriften wie "Die NASA verheimlicht die Existenz von Aliens" oft nicht ernst zu nehmen ist, sind viele Gerichtsreportagen des Revolverblattes wahr - denn eine falsche Geschichte könnte dem Blatt Schadensersatzklagen in Millionenhöhe einbringen.

Seit Anfang der 70er Jahren haben Siegfried Fischbacher und Roy Uwe Ludwig Horn in ihrer Tiger-Show in Las Vegas in rund 6.000 Shows Millionen Besucher begeistert. "Siegfried & Roy at the Mirage" galt über Jahre als meistbesuchte Show in der Glitzermetropole. Anfang des Jahrhunderts waren sie in den Top-10 der bestbezahlten Stars in den USA. 2003 erlitt Horn während einer Show einen leichten Schlaganfall und wurde daraufhin von einem Tiger lebensgefährlich verletzt. Daraufhin beendeten die Künstler ihre aktive Bühnenkarriere. Rufe nach einem Comeback lehnten die Künstler mit einem Hinweis auf die gesundheitliche Beeinträchtigung von Roy Horn zuletzt ab. (cw)



Wow: Siegfried & Roy sind schwul!

Die beiden Tigerbändiger aus Las Vegas haben erstmals öffentlich zugegeben, was irgendwie so gar kein Geheimnis mehr war.
#1 alexander
  • 09.08.2010, 18:23h
  • na das wird aber höchste zeit !
    bevor es zu spät ist !
    nun haben die "armen völlig hilflosen opfer", nach jahren ihr trauma überwunden um noch schnell vor toresschluss den zugang zum "schadenersatzsäckel" des american way of life zu finden !
    natürlich nur "hohe schadensersatzansprüche", sonst verdient auch der anwalt nichts !

    wieso auch nicht ? die schwuchteln haben doch eh keine leiblichen erben ? und bevor die tiger die kohle kriegen ? oder eine stiftung ?

    ausserdem werden die jungs froh sein bald und so schnell wie möglich wieder ihre ruhe zu haben, denn gesund sind sie ja auch nicht mehr !

    also ran an die buletten !
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 09.08.2010, 22:48h
  • Ich denke, daß die Vorwürfe unhaltbar sind! Der Mann ist durch seinen Unfall mit dem weißen Tiger doch schon genug gestraft! Da sind offenbar einige geldgeil geworden!
  • Antworten » | Direktlink »