Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12670

Le Gay Paris von damals und heute: LGBT-Broschüre von Air France

Auf der neuen Webseite gay-airfrance.de kann man u.a. einen Szene-Guide für die französische Hauptstadt downloaden - und noch bis 31. Oktober eine Reise nach Paris gewinnen.

Von Carsten Weidemann

Wohl kaum eine andere europäische Fluggesellschaft steht so sehr für kultiviertes Reisen wie Air France. Die französische Airline hat ihr wichtigstes Drehkreuz ("Le Hub") natürlich in Paris - und Paris ist mit Recht auch eines der beliebtesten Reiseziele der internationalen Gay Community.

"L'esprit de Paris" heißt es eine neue Broschüre für schwul-lesbische Reisende, die Air France gemeinsam mit den Fremdenverkehrsämtern von Frankreich und der Hauptstadt entwickelt hat. Das 16-seitige Heft soll der deutschen Community die eine oder andere Anregung geben, die Szene-Metropole an der Seine (wieder) zu entdecken.

Neben einem interressanten Rückblick auf "Le Gay Paris von damals" finden sich in der Broschüre Infos und Links für die Pariser Szene von heute, Sightseeing-Vorschläge sowie Tipps für Shopping-Fans und Feinschmecker. "L'esprit de Paris" kann kostenlos auf der neuen Webseite gay-airfrance.de heruntergeladen werden.

Der Besuch dieser Homepage lohnt im Übrigen doppelt: Air France verlost dort derzeit auch ein Wochenende für zwei Personen in Paris inklusive Flug und drei Übernachtungen in einem luxuriösen Doppelzimmer im berühmten Hôtel Scribe Paris. Ideal zwischen der prächtigen Opéra Garnier und der berühmten Place Vendôme gelegen, feiert das Fünf-Sterne Hotel dieses Jahr sein 150-jähriges Bestehen.

Air France fliegt von zehn deutschen Flughäfen mehrmals täglich nach Paris-Charles de Gaulle, von wo aus das Skyteam-Mitglied zu über 190 Zielen rund um den Globus startet. Hin- und Rückflug können online ab 89 Euro (inkl. Steuern, Gebühren und Ticket-Service-Entgelt) auf airfrance.de gebucht werden.


Airbus von Air France: Ab 89 Euro von zehn deutschen Flughäfen nach Paris und zurück (Bild: Air France)


13 Kommentare

#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 02.09.2010, 09:57h
  • Air France ist nicht nur eine etablierte und solide Fluggesellschaft, sondern soll auch die besten und heißesten männlichen Saftschubsen haben!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 XDAAnonym
#3 Phil FliegerAnonym
  • 19.10.2010, 17:34h
  • Klar Foxxyness, so etabliert und renommiert, dass immer noch ein auf dem Rückflug von Rio de Janiero verschollener A330 auf dem Boden des Atlantik schlummert, ohne dass die genaue Absturzursache je bekannt wurde...
  • Antworten » | Direktlink »
#4 gatopardo
  • 19.10.2010, 18:38h
  • Antwort auf #2 von XDA
  • Da magst Du recht haben. Seitdem auch Spitzenverdiener und angehende Frührentner wie die franz. Fluglotsen aus Sympathie andauernd mitstreiken, ist es sogar ungewiss, ob und wie man von Südeuropa aus wegen notwendigen Überfliegens des franz. Luftraumes überhaupt nach Nord- und Mitteleuropa kommt. Das muss täglich neu erfragt werden und sowohl AIR FRANCE als auch SNCF und DB müssen sich vorläufig wohl mit unzähligen Reklamationen rumschlagen. Es sind ja immer dieselben mittelmässig bis miserabel entlohnten Bürger, welche die Zeche bezahlen müssen, die uns Banker und Spekulanten beschert haben, die längst schon wieder Boni-Kasse machen.
  • Antworten » | Direktlink »
#5 EumelAnonym
#6 gatopardo
  • 19.10.2010, 19:00h
  • Antwort auf #5 von Eumel
  • Dagegen habe ich auch überhaupt nichts, denn sie leisten Schwerstarbeit. Bin aber nicht sicher, ob sie
    unbedingt aus Solidarität mit den Streikenden dazu beitragen müssen, dass in halb Europa chaotische Verkehrsverhältnisse herrschen, die letztlich immer dieselben Werktätigen treffen.
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 19.10.2010, 22:23h
  • Air France ist zwar eine tolle Airline, hat aber eine große Schwäche: es kommt bei den Flügen leider oft zu Verspätungen und gerade jetzt, wo unser Nachbarland in Streiklaune ist, wird es auch nicht besser.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 vingtans
  • 19.10.2010, 23:16h
  • ein französischer kommilitone von mir meinte letztens übrigens :" die deutschen sind doch auch nur die secondhand amis"

    man dachte drüber nach und recht hat er.
  • Antworten » | Direktlink »
#9 vingtans
#10 stromboliProfil