Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12696

"The Big Easy" ist die schwulste Stadt der Südstaaten. In einem 32-seitigen Guide stellt sich die Szene in New Orleans vor - vom Kulturevent zur Kneipe um die Ecke.

Der vom Fremdenverkehrsamt herausgegebene Stadtführer soll sowohl erstmaligen Besuchern Tipps geben als auch New-Orleans-Fans einen Überblick über die Szene verschaffen. Das Heft liegt in schwul-lesbischen Einrichtungen in New Orleans sowie in Reisebüros ausl und ist auch online verfügbar. Die Stadt hat den Guide gemeinsam mit dem schwul-lesbischen Reiseanbieter Navigaytor erstellt.

Mit dem Führer will die Stadt deutlich machen, dass sie fünf Jahre nach dem Hurrikan Katrina wieder ganz die alte ist: "Wir laden jeden ein, nach New Orleans zu kommen, unsere Kultur zu feiern und sich an unserer Stadt zu erfreuen, in der sich wirklich jeder frei entfalten kann", erklärte Kim Priez vom Fremdenverkehrsamt. Dazu gibt es Tipps für ausgefallene Touren - etwa zur reichhaltigen Geschichte des Jazz.

"New Orleans ist gesegnet mit kulturellen Highlights und ist gleichzeitig offen und lässig. Es repräsentiert das Beste des Südstaaten-Lebens", beschreibt Bürgermeister Mitchell Landrieu in der Einleitung seine Stadt. Allerdings lässt der Guide ein sehr großes Detail aus: Wie eine US-Kondomfirma Anfang des Jahres errechnete, hat der gemeine Bewohner von New Orleans einen größeren Penis als in allen anderen US-Städten (queer.de berichtete). (dk)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 07.09.2010, 21:30h
  • Ich habe letzte Woche noch einmal die Bilder von der überschwemmten Stadt im Fernsehen gesehen und hoffe, daß die Menschen von Flutwellen und Orkanen die nächsten Jahre verschont werden. Es ist die größte Stadt in Louisiana und hat ja nicht nur das French Quarter und den Superdome zu bieten!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 stromboliProfil