Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12714

Gárate und Omar wünschen sich ein Kind, doch die Umsetzung entpuppt sich als schwierig

Jetzt auf DVD: Eusebio Pastranas Komödien-Drama "Spinnin'" über die Abenteuer zweier Möchtegern-Väter aus Madrid.

Von Carsten Weidemann

Gárate und Omar sind ein schwer verliebtes junges, schwules Paar in Madrid. Doch für Omar scheint das Liebesglück noch nicht vollkommen zu sein: Er wünscht sich ein Kind. Und weil Gárate seinen Omar wirklich liebt, willigt er schließlich ein, gemeinsam Vater zu werden.

Die praktische Umsetzung entpuppt sich jedoch weitaus schwieriger als gedacht - auch mit einem großen und hilfsbereiten weiblichen Freundeskreis. Obwohl die angesprochenen Frauen spontan zusagen, bekommt das schwule Paar dann doch immer wieder Absagen. Zudem fragt sich Gárate immer mehr, ob er wirklich ein guter Vater sein kann, wo er doch selbst noch fast ein Kind ist. Außerdem hat er ein Problem mit seinem eigenen Vater, der ihn nicht akzeptiert

Schon bald scheint es jedoch gar nicht mehr ihre eigene Entscheidung zu sein. Die Familien, Nachbarn und Freunde von Omar und Gárate mischen sich immer mehr in die Baby-Geschichte ein. Mit ihren Fragen über die Liebe und den Sinn des Lebens reißen Omar und Gárate schließlich halb Madrid in einen Strudel aus Liebeserklärungen, Glücksmomenten, Trennungen und umso schöneren Versöhnungen hinein.

Youtube | Trailer mit englischen Untertiteln

Eusebio Pastranas Debüt-Film begeisterte alle liebeshungrigen und filmverrückten Festivalbesucher der letzten Jahre mit seiner Mischung aus leichtem Spanien-Flair und verspielter Poesie: "Spinnin'" ist keine klassische Komödie, auch wenn der Film als solche vermarktet wird. Eher ein heiteres Drama, eine Mischung aus Spielfilm und Film-im-Film-Dokumentation. Schon die Eröffnungsszene zeigt die Doppeldeutigkeit des Titels: "Spinnin'" bedeutet nicht nur "sich drehen", sondern auch "herumspinnen". Wie in einer Ballade werden ein und dieselben Dialoge immer wieder in anderen Situationen oder Stimmungen wiederholt.

Eine nette Besonderheit, die "Spinnin'" von Anfang an begleitet, ist das Mitzählen der Filmküsse: In den 110 Filmminuten kommt man auf ganze 100 Knutscher...

Spinnin', Spanien 2007, Regie: Eusebio Pastrana, Darsteller: Alejandro Tous, Olav Férnandez, Augustín Ruiz, Zoreida Kroley, Eduardo Velasco, FSK 12, 110 min, Spanisch mit dt. UT, Salzgeber

Galerie:
Spinnin' - Szenenbilder
6 Bilder


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 anti-synchronAnonym
#3 Liedel
  • 12.09.2010, 02:23h
  • Ne @ anti-synchron

    Schade, dass die beiden Möchtegern-Väter nicht aus Österreich sind, dann hätt' ich gleich runtergescrollt und nach Foxxy's Kommentar Ausschau gehalten
  • Antworten » | Direktlink »
#4 vingtans
#5 WegweiserAnonym
#6 spannerAnonym
#7 Timm JohannesAnonym
  • 13.09.2010, 02:23h
  • Viele Kinder wachsen in Regenbogenfamilien auf.

    Und daher ist es diskriminierend, wenn die CDU diesen Kindern die Möglichkeit verwehrt, in einer Ehe aufwachsen zu können.
  • Antworten » | Direktlink »
#8 Fred i.BKKAnonym
  • 13.09.2010, 04:23h
  • ...lieber Feles, wir hatten in den 33 Jahren unsrer Beziehung viele Jahre ein Pflegekind ,der Sohnemann ist jetzt schon 27 und verheiratet und wir Opas wieder allein mit unsren Huskys und Siamkatzen (Ersatzkinder --oder Kinderersatz) es war oft nicht einfach--auch hier nicht im toleranten-buddistischen Thailand.,.wir druecken Dir die Daumen, und wuenschen Dir von ganzem Herzen den passenden Partner und auch liebe Kinder.....
    und bleib Deine Grundsaetzen treu ....

    Gruss aus der Ferne ......
  • Antworten » | Direktlink »
#9 stromboliProfil
  • 13.09.2010, 11:22hberlin
  • Antwort auf #7 von Timm Johannes
  • Lamentieren auf falscher ebene, bruder johannes:
    den anfängen wehren.. wähl eben demnächst kommunal nicht mehr cdu, dann fühlt sich diese partei in ihrem abstimmungsverhalten nicht mehr von einer "positiven" zustimmung der basis getrieben.. so funktioniert demokratie .. auch im kleinen.
    Womit wieder die mitläufer als die eigentlichen schuldigen erkannt und geoutet wären!
  • Antworten » | Direktlink »