Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12755

Matty und Bobby haben ein Zeichen gesetzt (Bild: Youtube / Lions Television)

Die beiden LGBT-Aktivisten Matty und Bobby von der Universität von New Jersey haben am Wochenende den Weltrekord im Küssen gebrochen, um ein Zeichen für die schwule Liebe zu setzen. Als die beiden Männer um kurz nach 20 Uhr Ortszeit den Kuss abbrachen, hatten sie über 33 Stunden geknutscht.

Der letzte Rekord stammt vom Valentinstag des letzten Jahres, als sich ein Hetero-Paar aus Deutschland für 32 Stunden, 7 Minuten und 14 Sekunden küsste. Nun müssen der 19-jährige Matty Daley (der Blonde) und der 20-jährige Bobby Canciello ihren neuen Rekord noch eintragen lassen, was einfach zu beweisen sein sollte: über einen Live-Stream konnte die ganze Welt die Knutscherei verfolgen - auch bei queer.de.

Am Schluss waren die Jungs überwältigt vom internationalen Support, Helfer hatten die neuesten Facebook-Messages oder Chat-Inhalte während des Rekordversuchs vorgelesen. "Als wir gestartet sind, hatten wir keine Ahnung, wieviel es allen bedeutet", sagte ein überwältigter Matty nach dem Kuss. Man habe es bewiesen: "Liebe ist universell", sagte Bobby. "Wir sind aber noch nicht fertig, schaut morgen bei uns rein, um herauszufinden, was noch kommt", heißt es im Facebook-Profil der beiden.

Youtube | Bilder von Lions Television: die letzten Sekunden und die Interviews danach

Ein Kuss für die Menschenrechte


Wer wollte, konnte den Rekordversuch im Internet verfolgen und mit den Helfern chatten

"Wenn es nichts mehr zu sagen gibt, sag es mit einem Kuss!" So hatten Matty und Bobby die Aktion zuvor angekündigt. Es gehe darum, ein Zeichen zu setzen für "die gleichen Rechte aller Individuen, egal, welche sexuelle Orientierung oder welches Geschlecht sie haben", schrieben sie auf ihrer Homepage. Ein Zeichen zu setzen für die Homo-Bewegung, die kaum voran komme. "Denn ein Kuss ist die lauteste Sache, die wir mit unseren Lippen sagen können, ohne überhaupt etwas sagen zu müssen".

Dabei sind die beiden Jungs kein Paar; Bobby hat sogar einen eigenen Freund, der mit der Aktion kein Problem hat. Die Regeln des Wettbewerbs waren hart: Der Kuss musste durchgehend und die Lippen mussten jederzeit in Berührung sein. Auch musste das Paar jederzeit wach sein und stehen, es durfte nicht durch Personen oder Kissen abgestützt werden. Es waren keine Pausen erlaubt, ebenso war das Tragen von Windeln und ähnlichen "Erleichterungen" verboten. (nb)

Wöchentliche Umfrage

» Nach dem 33-Stunden Kuss: Welcher Rekord steht als Nächstes an?
    Ergebnis der Umfrage vom 20.9.2010 bis 27.9.2010


#1 niclasAnonym
  • 20.09.2010, 09:48h
  • Herzlichen Glückwunsch! Wenn es auch nicht ganz so viele Online-Zuschauer gab wie einige Medien berichten so hat das doch Aufmerksamkeit erregt.

    Mich würden so ein paar technische Sachen interessieren... wie hat einer von den beiden sein T-Shirt ausbekommen? War das auch öfters ein richtiger Zungenkuss? Wie warm war es vor Ort? (Thermometer sowie auch Anwesende...) Animierte das ganze und pflanzte sich die Demo in den Seitenstraßen fort? Gibts davon ein Video in voller Länge? Das wäre doch dann was für das Denkmal in Berlin!

    Und wie wird das ganze im Guinnes-Buch aussehen? Unterschlägt man da alles und kürzt einfach Vornamen ab?

    Auf jeden Fall eine gelungene Idee und Umsetzung. Und es kam was Gutes dabei heraus, schließlich unterstützen sie auch finanziell die Beratung Jugendlicher, die mit ihrem Coming Out nicht zurecht kommen. Nochmals Gratulation!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 stromboliProfil
#3 eMANcipation*Anonym
#4 seb1983
  • 20.09.2010, 12:58h
  • Ist 33 Stunden mit dem Gleichen knutschen nicht schon ein bissl zu monogam-heteronormativ?
  • Antworten » | Direktlink »
#5 SebiAnonym
  • 20.09.2010, 15:02h
  • Eine Super-Aktion!

    Mein Freund und ich haben auch mal an einem Kiss-In teilgenommen (da ging es aber nicht um langes Küssen, sondern dass möglichst viele schwule und lesbische Paare sich (nur wenige Minuten) küssen.

    Sowas ist zwar immer nur ein Symbol, aber auch sowas ist ein kleiner Fortschritt.
  • Antworten » | Direktlink »
#6 KameliendameEhemaliges Profil
  • 20.09.2010, 19:04h
  • Ich hab immer mal wieder reingeschaut und dann in der Nacht die letzten zwei Stunden am Stück verfolgt und es war soooo klasse! Echt bewegend!

    So eine tolle Aktion! Aus wievielen Ländern Leute zugeschaut haben via livestream... Selbst aus den schlimmsten Ländern was Homophobie angeht haben es Menschen verfolgt.

    Wunderbar!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 joerg NeubauerAnonym
#8 Liedel
  • 22.09.2010, 00:11h
  • @seb1983

    Solange der andere nicht sabbert, halbwegs gute Zähne hat und es nicht in einen 33-stündigen Austausch von Viren und Bakterien ausartet sicher nicht...
  • Antworten » | Direktlink »
#9 FoXXXynessEhemaliges Profil