Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1279
  • 06. Juli 2004, noch kein Kommentar

Paris Im vergangenen Jahr haben sich weltweit rund 4,8 Millionen Menschen mit dem HI-Virus infiziert, mehr als jemals zuvor in einem Jahr. Im gleichen Zeitraum starben rund 2,9 Millionen Menschen an Aids, teilte die UN-Organisation UNAIDS am Dienstag mit. Betroffen sind neben Afrika vor allem Osteuropa und Asien, wo sich Aids sehr schnell ausbreitet. Weltweit leben dem Bericht zufolge zurzeit rund 38 Millionen Menschen mit der Krankheit, seit Beginn der Epidemie sind rund 20 Millionen Menschen an Aids verstorben. Vom 11. bis 16. Juli findet in Bangkok die 15. Internationale Aids-Konferenz statt. Neben der Prävention spielt der Zugang von Menschen in ärmeren Ländern zu den teuren Kombinationspräparaten eine zunehmende Rolle. (nb/pm)