Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12848
  • 03. Oktober 2010, noch kein Kommentar

(Bild: Ferryhouse / Warner Music)

Er schrieb Belgiens wunderbaren Eurovisionshit "Me And My Guitar" (aus Deutschland 12 Punkte). Jetzt erscheint Hicklins Debüt!

Spätestens seitdem die BBC eines seiner Konzerte ausgestrahlt hat, wird über Ashley Hicklin nicht mehr nur hinter vorgehaltener Hand geflüstert. EMI Publishing Europe nahm den jungen Künstler nach diesem Fernsehauftritt umgehend unter Vertrag. In weniger als einem Jahr hatte Ashley seinen ersten Nummer-Eins-Hit in Schweden komponiert und als Co-Writer des belgischen Beitrags zum Eurovision Song Contest 2010, Tom Dices "Me And My Guitar", einen achtbaren sechsten Platz eingeholt. Immerhin gab es dafür aus Deutschland die Höchstwertung von zwölf Punkten. Hicklin selbst war gedanklich zu diesem Zeitpunkt sicherlich mit seiner eigenen Gesangskarriere beschäftigt.

Youtube | Ashley Hicklin, ''Eskimos To Astronauts'', Official Video

(Bild: Ferryhouse / Warner Music)

"Parrysland", das am 8. Oktober auch in Deutschland erscheint, ist der Titel seines Debüts als Solo-Künstler, ein Album, dessen Songs auf einer Reihe turbulenter Beziehungen basieren. "Beziehungen beginnen immer wie im Märchen und dann endet meistens irgendwann alles im Chaos. Liebe ist Anarchie", sagt Hicklin.

Der Titel des Albums basiert auf einem erdachten Land der britischen Schriftstellerin Emily Brontë, deren Erfolgsroman "Wuthering Heights" in den Yorkshire Moors spielt, in denen Ashley aufwuchs und der einst Kate Bush zu ihrem gleichnamigen Welthit inspirierte. Die Parallelen zu dieser tragischen Erzählung zweier Liebenden sind auf "Parrysland" nicht nur aufgrund Ashley's Herkunft spürbar, die Songs sind eine Reflektion von Ereignissen und Gefühlen, die sich in einem musikalisch vielschichtigen Werk wieder finden. Ein Pop-Album mit hinreißender Tiefe. (cw/pm)