Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12855

Ein schwuler Pornostar verschwindet spurlos. Ein Journalist und ein Pornoregisseur sind besessen davon, das Rätsel aufzuklären.

David Kittredges Film "Pornography: Ein Thriller" zeigt eine Welt dunklen Verlangens und abgrundtiefen Horrors.

Von Carsten Weidemann

New York 1995. Der schwule Pornostar Mark Anton (Jared Grey) verschwindet auf dem Höhepunkt seiner Karriere spurlos. Er hat genug von der Pornoindustrie und wirft von einem Tag auf den anderen das Handtuch. Allerdings nicht, ohne vorher noch einmal für sehr viel Geld einen ganz speziellen Kunden mit sehr ausgefallenen Wünschen zu treffen. Dies ist sein letzter Job als Model. Danach ist Mark wie vom Erdboden verschluckt.

Jahre später recherchiert der Journalist Michael Castigan (Matthew Montgomery) ein Snuff-Video und beginnt, einzelne Puzzleteile des mysteriösen und nie geklärten Falls zusammenzusetzen. Gerade mit seinem Partner in ein neues Loft eingezogen, weisen immer mehr Spuren auf sein eigenes Umfeld hin. Völlig besessen von seiner Suche, verstrickt er sich in ein immer enger und bedrohlicher werdendes Netz aus bösen Ahnungen und Spekulationen, die unmittelbar mit seinem eigenen Leben verknüpft scheinen.

Unabhängig von Michael wird auch der aufstrebende Pornostar Matt Stevens in Los Angeles (Pete Scherer) auf merkwürdige Weise in den Fall Mark Anton hinein gezogen: Er möchte dessen Lebensgeschichte verfilmen. Doch je weiter er in den Stoff vordringt, desto mehr wird er von Albträumen geplagt. Realität und Traum verwischen. Michael sieht und durchlebt Ereignisse aus dem Leben Mark Antons. Es gibt eine unheimliche Verbindung zwischen dem Leben der beiden Männer.

In drei eindringlichen Geschichten, die sich um das Schicksal des Verschwundenen ranken, bringt Kittredge ein klaustrophobisches Geflecht aus Angst, Bedrohung und Besessenheit auf die Leinwand. Eine Welt dunklen Verlangens und abgrundtiefen Horrors tut sich auf. Mit seiner kunstvoll-surrealen Erzählstruktur erinnert "Pornography: Ein Thriller" an die Filme von Lynch und Cronenberg - ebenso durch den Grad, wie der Film die Zuschauer zu verstören vermag.

Pornography: Ein Thriller, USA 2009, Buch und Regie: David Kittredge, Darsteller: Matthew Montgomery, Pete Scherer, Jared Grey, Walter Delmar, Dylan Vox, Länge: 114 Min., FSK 16, engl. OF mit deutschen UT, Label: Bildkraft

Youtube | Trailer zum Film
Galerie:
Pornography: Ein Thriller
6 Bilder