Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12860

Pool im Cactus House: Die namensgebenden Kakteen wurde in sicheren Riesenkübeln aufgestellt

Das "Cactus House" ist das jüngste "exclusive gay male guesthouse" in der südafrikanischen Homo-Metropole Cape Town.

Von Carsten Weidemann

Frauen müssen leider draußen bleiben: In Südafrikas Gay-Metropole Kapstadt hat mit dem Cactus House eine neue Pension eröffnet, die ausschließlich schwulen Gästen vorbehalten ist.

Das "exclusive gay male guesthouse" ist klein, aber fein: Die sechs Zimmer in drei Kategorien sind mit Bad, Telefon, DVD-Player, Satelliten-TV, W-Lan-Internet und Wasserkocher inklusive Kaffee und Tee ausgestattet. Strand- und Pooltücher werden kostenlos gestellt. Im Garten kann man in einem Pool und in einem Jacuzzi relaxen, in der Hochsaison steht darüber hinaus eine Snack-Bar zur Verfügung.

Zurzeit gilt ein "special offer": Wer mindestens drei Nächte bucht, bekommt ein Ticket für eine Gratis-Stadttour. Doch auch bei Kurzaufenthalten helfen Inhaber Morné und sein Team gerne bei der Szeneerkundung und Ausflugsplanung. Beliebt in Kaptstadt sind u.a. Wanderungen auf dem Tafelberg, Weinproben im Umland und Haitauchen im sicheren Käfig.

Das "Cactus House" liegt ruhig im Herzen des Stadtteils Oranjezicht, gleich gegenüber des De Waal Parks. In der Umgebung gibt es zahlreiche Boutiquen, Restaurants, Fitnessstudios und Spas. Das legendäre "De Waterkant Gay Village" erreicht man in einer fünfminütigen Taxifahrt.

Ein Hetero-Paar ist übrigens trotz allem erlaubt im "exclusive gay male guesthouse": Haushündin Miss Clue und ihr ebenso freundlicher Partner Mister Ant werden von den Gästen schnell ins Herz geschlossen.

Cactus House, 4 Molteno Road, Cape Town, South Africa, 8001, Tel. +27 (21) 422 5966, Fax +27 (21) 422 5977, Email: reception@cactushouse.co.za

Galerie:
Cactus House, Kapstadt
10 Bilder


#1 schwulenaktivist
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 05.10.2010, 17:47h
  • Da lohnt sich doch das Relaxen und alles, was man neben neckischen Spielchen so ausprobieren kann.
  • Antworten » | Direktlink »