Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12965

Haben die Schlagersänger Stephan Runge und Donato Plögert die Streiks in Frankreich und die damit ausgefallenen Flüge nach Paris genutzt, um sich für das Video zu ihrem neuen Song "Folge dem Wind" mal schnell auf eine leere Startbahn zu stellen? Wenn man den Jungs beim Trällern weltbewegender Texte (Greif nach dem Wind, frei wie ein Kind) zuschaut, beschleicht einen die Furcht, dass sich jetzt gleich ein Jumbo-Jet auf sie setzt. Oder zumindest eine Möwe was ablässt. Man sieht die beiden in ihren weißen Schlafanzügen vor der weißen Rollbahnmarkierung ja auch kaum.



Und man stellt sich die Frage, warum das von Rainer Bielfeldt vertonte Stück ausgerechnet in der Schweiz als Beitrag für den kommenden Eurovision Song Contest eingereicht wurde? Ahnte das musikalische Duo etwa, dass die Qualität des Stücks möglicherweise ein klitzekleines bisschen unterirdisch ist?



Hauptsache es reimt sich, das gilt übrigens auch für den Beitrag "I Feel It All" von Glitzerhaus & Franca Morgano, die so eine Art Schweizer Rosenstolz mit großer schwuler Fanbase sind, die aber eher Europop-Dance auf Englisch verzapfen statt Balladen, bei denen Peter Plate glücklicherweise nicht mitsingt. Aber wie wir als Eurovision-Junkies wissen, kommt es beim weltweit größten Sangeswettstreit gar nicht darauf an, was und worüber gesungen wird. Hauptsache die Tänzer sind möglichst nackig, die Trickkleider trashig, und man kann nach den ersten Takten mitsingen. "Love, oh Love...". (cs)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
#2 herve64Profil
  • 22.10.2010, 09:28hMünchen
  • Nun, vielleicht liegt es ja daran, dass die Deutschen gerne ihre eigene Muttersprache verdrängen und sich stattdessen ins einfältige Einheitsenglisch der amerikanisierten (Verzeihung: natürlich GLOBALISIERTEN) Welt flüchten. Andererseits: die Schweiz ist da inzwischen auch nicht besser, und das, obwohl sie von Haus aus schon unter vier Landessprachen die Auswahl hat.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 herve64Profil
  • 22.10.2010, 09:32hMünchen
  • Wobei ich nicht glaube, dass dieser Beitrag großartige Chancen hat, überhaupt weiterzukommen: viel zu brav, viel zu bieder, und -bei aller persönlichen Sympathie für die Sänger: sie sind nicht mehr die Jüngsten, und der Niedlichkeitseffekt fehlt ihnen so vollkommen. Nee, Burschen: das wird leider nichts.
  • Antworten » | Direktlink »
#4 SchrottbokyottAnonym
#5 BlohmiAnonym
  • 26.10.2010, 16:31h
  • Also mir gefällt der Song von Glitzerhaus, und Franca Morgano hat sowieso ne Hammerstimme.

    Hab gehört, ab 1. November kann man auch voten. Hab schon für Dümmeres geklickt ...
  • Antworten » | Direktlink »