Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12971

Grunz! Samuel Colt packt aus! (Bild: HustlaBall)

Die Pornoqueens sind in Berlin! Dolly Buster tummelt sich auf der Erotikmesse Venus, während Videoproduzentin Chi Chi LaRue beim HustlaBall aufrauschen wird. Das Wochenende wird heiß!

Von Carsten Weidemann

Am Freitag steigt die große HustlaBall-Party, bei der nicht nur getrunken und getanzt werden kann. Es gibt auch jede Menge Liveaction von Pornodarstellern und Erotiktänzern. Wer hier rein will, der muss unbedingt mindestens 18 Jahre alt sein. Ab 21 Uhr werden im KitKat Club auch die Gewinner des 2. HustlaBall-Awards bekannt gegeben. Eine Fachjury sowie das Online-Publikum durfte abstimmen. Die Preise klingen lustig, passen aber ins Genre. Unter anderem werden der beste Top und der beste Bottom, der beste Kerl-Film und der beste Jungs-Film gekürt. Und sogar Erotik-Websites sind nominiert. Pornoproduzentin Chi Chi LaRue wird die Ehre haben, die Preise unter die Männer zu bringen, bevor sie als DJ dem Publikum einheizen wird.

Zahlreiche Prominente der Branche werden zu sehen und zu sprechen sein. So zum Beispiel der Produzent und Darsteller Michael Lucas, der erfolgreiche deutsche Star Kriss Stahl sowie sein französischer Kollege Jordan Fox. Aber auch Adam Killian, Samuel Colt oder Kyle King.

Das Rahmen-Programm bis Sonntag ist umfangreich. Es gibt diverse Fetisch- und Sexpartys für jeden Geschmack und beinahe jedes Begehren. Das exklusive HustlaBall Dinner 2010 findet wieder statt am Samstag ab 20 Uhr im Design-Restaurant "Kitchen". Einfach einen Blick auf die Website des Veranstalters werfen.

Youtube | OffiziellerTrailer 2010

Oder lieber ein Bett im Kornfeld mit Basti Faust? (Bild: Hustlaball)

Der HustlaBall versteht sich als Projekt der schwulen Community und dieser somit verpflichtet. Von jeder verkauften Eintrittskarte gehen zwei Euro an gemeinnützige Zwecke. Da sich die öffentliche Hand immer mehr aus der Projekt-Finanzierung zurückzieht, registrieren die Veranstalter mit Sorge, dass der vom HustlaBall als Extra gedachter Beitrag zunehmend überlebensnotwendig für die Projekte wird. Zwei Einrichtungen werden in diesem Jahr bedacht.

CHRONISCH BESSER LEBEN e.V. ist ein gemeinnütziger Verein, der sich den Erhalt der Lebensqualität hilfebedürftiger Menschen zur Aufgabe macht, Menschen mit HIV, AIDS oder anderen chronischen Krankheiten, unabhängig von Nationalität, sexueller Orientierung und Geschlecht des Hilfesuchenden.
Berlinpositiv e.V. pflegt seit fünf Jahren das Denkmal "Red Ribbon - Gedenken der AIDS-Toten" an der Urania in Berlin. Nun soll dort ein dauerhaftes Denk- und Mahnmal, eine Stele aus Granit von 2,60 Meter Höhe entstehen. Das Motto "Gegen das Vergessen" wird in vielen Sprachen auf der Stele zu lesen sein. Die Stadt Berlin unterstützt diesen Plan ideell, doch kostet die Stele € 35.000.

Wer noch in das heiße Wochenende springen möchte: Man kann die Tickets für den HustlaBall Berlin 2010 bequem über das Internet bestellen und sich direkt am Computer ausdrucken.



#1 vingtans
#2 DollyDasSchafAnonym
  • 22.10.2010, 17:00h
  • Antwort auf #1 von vingtans
  • Ich auch nicht. Vor allem wäre mir die Gefahr zu groß Dolly Buster und weitere Titten sehen zu müssen.
    Mal an die Klemmheten hier gefragt: Wie macht man eigentlich Sex mit Menschen die ungefähr hochhausgroß aufgepumpte Titten haben, stört das nicht beim Sex?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Mister_Jackpot
  • 22.10.2010, 19:11h
  • Na ich glaub nicht, dass Dolly auf dem Hustla Ball sein wird.....eher auf der Venus! ;-) Und wer wird denn gleich Angst vor aufgepumpten Titten haben? Ich versteh die Angst vieler Schwuler vor weiblichen Brüsten sowieso nicht so ganz...na gut ich steh zwar nicht drauf, aber sie ekeln mich auch nicht. Bin da ganz neutral....würd wahrscheinlich mit denen Ball spielen oder so...oder als Ablage benutzen....LOL
  • Antworten » | Direktlink »
#4 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 22.10.2010, 21:19h
  • Antwort auf #2 von DollyDasSchaf
  • Es stört überhaupt nicht beim Sex. Und es ist ganz einfach: der Mann reibt sein Geschlechtsteil direkt zwischen den weiblichen Brüsten. Sowas wird auch als "spanischer Sex" bezeichnet. Gibt es auch bei Lesben: hier wird das männliche Genital durch den Dildo ersetzt. Bei uns Schwulen ist es dagegen fast unmöglich. Es sei denn, der Geschlechtspartner ist Bodybuilder.

    Ich freue mich auf den Hustlaball und vor allem auf Herrn Colt!
  • Antworten » | Direktlink »
#5 KopfablageAnonym
  • 24.10.2010, 00:08h
  • Antwort auf #3 von Mister_Jackpot
  • # X_Moon Ich hab mich als Junge immer gerne an die Brüste meiner Mutter angeschmiegt, (Kopfablage, ist einfach bequem und weich) bin aber trotzdem schwul geworden.

    # FoXXyness Einer meiner Ex wollte ständig das ich auf seiner Brust über den wenigen Brusthaaren komme. (Mehr sind's trotzdem nicht geworden, LOL) Brüste hätten da aber wirklich mehr als störend gewirkt, wirklich!!!
  • Antworten » | Direktlink »
#6 DollyAnonym
  • 24.10.2010, 21:40h
  • Antwort auf #3 von Mister_Jackpot
  • Das hast du falsch verstanden! Normale Brüste finde ich auch nur neutral, so wie du es beschrieben hast.
    Ich bezog mich auf die großen Silikondinger und die finde ich eklig, das gebe ich zu. Ist aber kein speziell schwules Problem, kenne auch Heten die das hässlich und unnatürlich finden
  • Antworten » | Direktlink »