Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?12986
  • 25. Oktober 2010, noch kein Kommentar

Das neue Album präsentiert neben frischem Songmaterial Robbies wichtigste Songs der letzten 20 Jahre

Das erste neue Album des britischen Superstars nach zwei Jahren: "In And Out Of Consciousness: Greatest Hits 1990-2010"

Von Carsten Weidemann

Nach dem unglaublichen Rekord von acht Jahren an der Spitze der Charts ist Großbritanniens erfolgreichster Popstar und hervorragendster Entertainer Robbie Williams in diesem Herbst mit der Veröffentlichung seiner ersten "Greatest Hits"-Kollektion erneut alle Aufmerksamkeit sicher. Das neue Album präsentiert neben frischem Songmaterial von Robbie - übrigens das erste seit über zwei Jahren - eine Auswahl jener Hitsingles, die eine der bemerkenswertesten Karrieren in der britischen Musikgeschichte markieren.

"Greatest Hits" enthält Songs aus den vier Nr.1-Alben von Robbie Williams "Life Thru A Lens", "I've Been Expecting You", "Sing When You're Winning" und "Escapology". Vom stürmischen "Let Me Entertain You" über die opulente Ballade "Angels" und das unvergessliche Duett mit Kylie Minogue "Kids" bis zum jüngsten Smash-Hit "Feel" liefert "Greatest Hits" das perfekte Destillat von Robbies grandioser Laufbahn als Solokünstler.

Youtube | Offizielle Vorschau auf das neue Album

Das neue Album präsentiert mit dem am 4. Oktober als Single erscheinenden "Radio" und der zweiten Single "Misunderstood" (Veröffentlichung 6. Dezember), die auch in dem Anfang Dezember in Deutschland anlaufenden Kinofilm "Bridget Jones - Am Rande des Wahnsinns" zu hören sein wird, zwei brandneue Songs. Die Single "Radio" markiert den Beginn einer neuen Songwriter-Partnerschaft für Robbie Williams: die Zusammenarbeit mit dem Popmusiker Stephen Duffy, der den Song gemeinsam mit Robbie schrieb und ihn produzierte. Stephen Duffy war Gründungsmitglied von Duran Duran und konnte sich später mit seiner Band The Lilac Time und mit einigen Soloarbeiten als höchst feinsinniger Popmusiker profilieren. "Radio" ist eine unverkennbare Hommage an den New Wave der frühen Achtziger. Die elektrifizierten Beats, der ungewohnt exaltierte Gesang und die schneidige Melodie präsentieren einen Robbie Williams, wie man ihn bis dato noch nicht gehört hat. Darüber hinaus enthält die Single "Radio" mit dem am Manchester-Groove orientierten "Northern Town" und "1974" zwei weitere neue Songs.

Robbie Williams platzierte im Laufe seiner Solokarriere nicht weniger als 16 Singles in den britischen Top 10. Fünf seiner Alben belegten den ersten Platz der britischen Albumcharts. Weltweit summieren sich seine Albumverkäufe auf bislang 32 Millionen.



Robbie Williams will ein homosexuelles Baby

Der britische Popstar wünscht sich mit seiner neuen Ehefrau ein schwules oder lesbisches Kind.
Robbie Williams schließt die Augen

Der Pop-Superstar hat eine Single mit Sander Van Doorn aufgenommen: "Close My Eyes"