Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13040

Auch als Fotomodel ist das Ex-Golden Girl überzeugend (Bild: Screenshot: parade.com)

Die 88-jährige Betty White hat sich in ihrem jüngsten Interview für das Zusammenleben schwul-lesbischer Paare stark gemacht.

Von Carsten Weidemann

Leben und Leben lassen, das ist das Motto von Betty White, der inzwischen 88-jährigen Schauspielerin, die als Rose Nylund in der TV-Soap "Golden Girls" die schwulen Herzen im Sturm erobert hat. Doch anders als in ihrer damaligen Filmrolle, in der sie das Dummchen spielte, dass von ihren Freundinnen häufiger zum Schweigen gebracht werden musste ("Halt die Klappe, Rose"), sagt sie viele weise Dinge. Im Interview des jüngst in den USA erschienen "Parade Magazine" stellt sie dies unter Beweis.

"Schwule lieben alte Frauen", kokettiert sie zunächst mit ihrer ungebrochenen Beliebtheit und ihrem Status als Gay-Ikone. Um sich dann kritisch gegenüber Intoleranz zu äußern. "Es kümmert mich nicht, wer mit wem schläft. Wenn ein Paar für eine lange Zeit zusammen ist - und es gibt viele schwul-lesbische Beziehungen, die stabiler als manche heterosexuelle sind - denke ich, ist es schön, wenn sie heiraten wollen. Ich weiß nicht, warum die Leute dermaßen dagegen sein können." Sie sollten sich lieber um ihre eigenen Dinge und Affären kümmern, rät sie.

Im Interview verriet sie außerdem noch, dass sie schon immer auf ältere Männer gestanden habe. Aber: "Bei meinem Alter bleiben da nicht mehr sehr viele übrig."



#1 vingtans
#2 gatopardo
  • 01.11.2010, 13:45h
  • Ja es stimmt absolut, dass wir uns mit alten Frauen wunderbar verstehen, aber sie müssen dann schon so sein wie Betty ! Hat man eigentlich schon mal im deutschen Sprachraum alte Diven wie z.B. die Hörbiger oder Senta Berger diesbezüglich nach deren Meinung gefragt ?
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 01.11.2010, 15:58h
  • Betty White war in der Rolle der Rose Nyland eine Klasse für sich. Leider ist sie noch die einzige, die von den "Golden Girls" übrig blieb. Daß sie sich für die Homoehe einsetzt, ist super!
  • Antworten » | Direktlink »
#4 bananasEhemaliges Profil
#5 gatopardo
#6 Knueppel
  • 01.11.2010, 18:01h
  • Betty White ist "jünger im Kopf", als mancher 30-jährige CDU-Politiker!

    Thank's so much Betty and love wishes!
    I'm You Fan!
  • Antworten » | Direktlink »
#7 FloAnonym
  • 01.11.2010, 20:07h
  • Betty White ist (wie alle Golden Girls es waren) immer schon sehr fortschrittlich auf diesem Gebiet gewesen.

    Eine tolle Frau!

    Schade, dass sie das letzte Golden Girl ist, aber schön, dass sie nach wie vor ihre Meinung vertritt...
  • Antworten » | Direktlink »
#8 REINIBEARProfil
#9 alexander