Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13092
  • 09. November 2010, noch kein Kommentar

Die Wissenschaft hat Erstaunliches und Amüsantes festgestellt...

Sabine Reichels verrücktes Buch der merkwürdigsten Statistiken: "Warum Männer, die staubsaugen, mehr Sex haben"

Von Carsten Weidemann

Täglich prasseln unzählige, oft verblüffende Statistiken und Forschungsergebnisse auf uns ein. Ein Blick in die Zeitung und wir wissen, wer wir sind: Wie oft wir Sex haben, wieviel Liter Kaffee wir pro Jahr trinken, warum wir lügen, warum Tiere die besseren Menschen sind, oder warum Schwestern glücklicher machen als Brüder.

Sabine Reichel nimmt uns in ihrem Buch "Warum Männer, die staubsaugen mehr Sex haben mit auf eine amüsante und erkenntnisreiche Reise durch die Welt der Studien und Statistiken. Wann und wie wir leiden, leben, wen wir lieben und warum.

Beispiele gefällig?
96% der Jungen und 89% der Mädchen zwischen 14-18 Jahren schauen Pornos
90% aller amerikanischen Banknoten weisen Kokainspuren auf.
80% der manisch-depressiven Menschen sind Raucher
70% wechseln täglich ihre Unterwäsche
75% der Frauen würden lieber etwas für den Weltfrieden als für ihre Schönheit tun
50% der Patchworkfamilien gehen wieder in die Brüche
10% der Freunde verliert man bei einer Scheidung
7% verdienen Blondinen im Schnitt mehr
2% der Männer tragen unbequeme Schuhe - im Gegensatz zu 60% der Frauen