Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13169
  • 18. November 2010, noch kein Kommentar

(Bild: Warner Music)

Auch Nena zieht Bilanz. Auf der neuen Hit-Sammlung gibt es gute alte Bekannte und ganz neu, "Haus der drei Sonnen", als Duett mit Peter Heppner.

"Haus der drei Sonnen" ist der verborgene Schatz in der langen auch international beachteten Karriere von Nena. Ein Song von 1985, in dem es nur vordergründig um Glück und Spiele fern der Realität geht, der aber genauso als eine sublime Matrix des Lebens gelten kann.

Für die Neuaufnahme 2010 hat sich Nena einen besondere Gast ausgesucht: Peter Heppner; Komponist, Texter und Sänger der echoprämierten Hamburger Band Wolfsheim und musikalischer Partner von Paul van Dyk, Witt oder Schiller. Nena und Heppner haben den Song zusammen mit Lothar Manteuffel (Rheingold, Elektric Music) und Dirk Riegner (Guano Apes, HIM) neu aufgenommen.

Youtube | Nena und Heppner - ''Haus der drei Sonnen''

"Haus der drei Sonnen" ist dabei nur einer von 19 Songs aus den Jahren 1982 bis 2010 auf ihrem Album "Best of", übrigens das erste Album seiner Art, das Nena selbst aktiv mit gestaltet hat. "Leuchtturm" gibt es in der neuen Version, "Wunder geschehen" als Live-Mitschnitt, "Irgendwie, irgendwo, irgendwann" nur in der englischen Fassung mit Kim Wilde (als "Anyplace, Anywhere, Anytime" Nummer 1 in den Niederlanden) und gerade ihren größten Hit, "99 Luftballons", in einer Neuauflage von 2009.

"Ich möchte mit meinen Liedern Menschen inspirieren sich aufs Leben einzulassen und wenn das passiert, ist das für mich Erfolg", fasst Nena selbst ihre fast dreißigjährige Karriere als eine der erfolgreichsten deutschsprachigen Sängerinnen zusammen. (cw/pm)