Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://www.queer.de/detail.php?article_id=13189
Home > Kommentare

Kommentare zu:
Nelly: Muskelhengst und Kritikerliebling


#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 21.11.2010, 16:33h
  • Nelly und 50 Cent haben den besten Body in dem überwiegend homophoben Hiphopmillieu! Schade, daß die keine von uns sind!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 GollomAnonym
  • 21.11.2010, 19:24h

  • Überwiegend homophob kann man auch nicht sagen.es gibt schon viele homophobe in dem genre,aber die meisten sind es nicht.viele rapper benutzen auch wörter wie ''fag'' ohne damit einen homosexuellen zu meinen.siehe eminem (guter freund von
    Elton John)
  • Antworten » | Direktlink »
#3 Mister_Jackpot
  • 21.11.2010, 19:55h
  • Antwort auf #2 von Gollom
  • Ob Nelly sich jemals homophob geäussert hat weiss ich gar nicht. Die Musik muss einem halt gefallen.....natürlich sieht der geil aus....dass das Gehirn bei den Schwuppen aber gleich immer in die Hose rutschen muss. LOL Naja er könnt sicher mal nen kräftigen Fick brauchen....und zwar nicht nur als Hengst! :-) *fg So nen Körperkult wie die ganzen Ami Rapper betreiben können die sowieso nicht so ganz hetero sein...wahrscheinlich klopfen die homophobe Sprüche nur um von sich selbst abzulenken. Ist ja bei vielen Homophoben so, dass sie in Wahrheit selbst schwul sind. Sehr erschreckend ich weiss...es gibt sogar bei manchen Kommenatoren hier auf Queer.de oft diese Anflüge von Selbstverleugnung und Selbsthass auf die eigene sexuelle Identität...und damit auf einen extrem wichtigen Teil der eigenen Persönlichkeit, der in alle Lebenbereiche mit einfliesst und eben nicht nur in die Sexualität...als offener Schwuler ist man ja ständig irgendwelchen dummen Anfeindungen oder Diskriminierungen ausgesetzt (ob auf der Arbeit oder im Privaten)...auch in unserem "ach so aufgeklärten" Deutschland.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#4 GollomAnonym
  • 21.11.2010, 21:17h

  • Glaub mir,wenn sich nelly jemals homophob geäussert hätte,würde die queer redaktion nicht so positiv über ihn schreiben
  • Antworten » | Direktlink »
#5 eMANcipation*Anonym
  • 22.11.2010, 17:09h
  • Antwort auf #2 von Gollom
  • Die kommerziell produzierten Hip-Hop-"Videos", oftmals auch die Texte, sind in den allermeisten Fällen aggressivster Heterosexismus pur!

    Sie haben nichts, aber auch rein gar nichts mehr mit der sozialen Botschaft zu tun, die Rap und Hip Hop ursprünglich einmal zugrundelag.

    Des Weiteren ist es unfassbar, dass du hier eine gewalttätige und krankmachende homophobe Sprache verharmlost, wie sie in dem betreffenden Genre leider zum zwanghaft guten Ton gehört und sich nicht zuletzt deswegen unter jungen Männern immer mehr breitmacht.

    Und der Sprache folgen in vielen Fälllen innere Einstellungen, die zunächst einmal die Betreffenden selbst unfrei machen, aber natürlich auch alle anderen, die damit Tag für Tag konfrontiert werden.
  • Antworten » | Direktlink » | zu #2 springen »
#6 GollomAnonym
  • 22.11.2010, 22:05h

  • Ich freu mich auch nicht darüber wenn jemand solche wörter benutzt,nur unterscheiden sollte man schon,ob es sich um eine ernstgemeinte
    diskriminierung oder um eine beleidigung wie ''bastard'',die auch nicht mehr für die ursprüngliche bedeututung steht
  • Antworten » | Direktlink »

» zurück zum Artikel