Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13201

Sie sind, wer sie sind: ein paar Schwule aus Kalifornien haben ihre Version eines Musikvideos zum Song "We R Who We R" von Kesha gedreht und bei Youtube online gestellt.

Die 23-jährige Popsängerin hatte ihre aktuelle Single im Vorfeld schwulen Jugendlichen im Rahmen der Kampagne "It gets better" gewidmet, der Songtext enthält mutmachende Zeilen wie "after a hurricane comes a rainbow". Der Filmemacher Ryan James Yezak, selbst bei "It gets better" aktiv, hat sich daraufhin mit einigen Freunden zusammengetan und eine schwule Version des Musikvideos gedreht - wie zuvor schon zu "Peacock" und "California Girls" von Katy Perry. Im Gegensatz zu vielen anderen Youtube-Experimenten ließ die Plattenfirma EMI sie damals gewähren, die Videos wurden ein Hit nicht nur bei schwulen Zuschauern. (cw)



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 23.11.2010, 21:19h
  • Ich könnte mir die Clips wieder und wieder am PC anschauen - sie sind einfach geil! Mut, Schweiß und Tränen haben sich letztendlich ausgezahlt! Kesha und Katy Perry werden vor Freude ausflippen und die Jungs evtl. in einen ihrer nächsten Videoclips einssetzen, yeah!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 Ilovelife
  • 25.11.2010, 03:24h
  • Also wenn schon youtube, schau ich mir da immer Bodybuilder- Videos an. Aber das hier???
    Hungerhühnchen, Spargeltarzane, Zitterjochen...
  • Antworten » | Direktlink »
#3 FoXXXynessEhemaliges Profil