Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13203

Sonderangebot im Queer-Shop: Regenbogen-Fressnapf für die solidarischen vierpfotigen Freunde

Im stolzen schwulen Haushalt gibt es natürlich Regenbogen-Handtücher, der Haustürschlüssel hängt am Regenbogen-Schlüsselband und aus dem Fenster weht die Regenbogen-Fahne. Neben dem Computer liegt das Regenbogen-Mousepad und am Auto klebt der Regenbogen-Aufkleber mit dem Spruch "Ich bremse auch für Heteros."

Am Arm trägt der stolze Schwule ein Regenbogen-Armband, im Gesicht ein abwaschbares Regenbogen-Tattoo und um die Schulter eine Regenbogen-Federboa.

Da dürfen Bello und Muschi natürlich nicht unsolidarisch daneben kuscheln: Für das Tier im stolzen schwulen Haushalt gibt es einen schicken Regenbogen-Fressnapf aus Edelstahl. Die spülmaschinenfeste Schüssel, in die ein Liter Whiskas oder Chappi passt, ist derzeit im Queer-Shop im Sonderangebot für 9,95 Euro erhältlich. (cw)



#1 CalabiYauProfil
  • 23.11.2010, 16:01hKöln
  • toll ... darauf haben wir ja schon immer gewartet ... immer schön die stupiden Klischees bedienen .....
  • Antworten » | Direktlink »
#2 mikeitalyProfil
  • 23.11.2010, 17:10hMünchen
  • ...das wissen wir unterdessen zu gut...das es den tiere beinahe besser geht als den (mit)menschen.

    der wohlstand machts....lach !

    hier ein kleiner artikel über tierhaltung ;
    " Herrchens kleiner Luxus "
    Feinkost, Luxushütte, Yogamatte...nie wurden Hunde so umsorgt wie heute.

    Canis Resort, entspannen sich Hündin Luna und Rüde Paul unter fachkundige Betreuung. Eine Nacht plus Service kostet 120.-€
    Pflegepaket: Baden , Haarschnitt und Föhnen 105.-€
    Yoga, Akupunktur, Psychotherapie und Spielgruppen...Was uns Menschen guttut, kann dem Tier nicht schaden!
    Terra Canis, Seelachs mit Basilikum oder Kaninchen mit Volkornnudeln ... Lecker?
    Dieses Menú wird zu Hundefutter der Extraklasse verarbeitet.
    Früher liefen Hunde nebenbei mit , heute wird viel Geld und Zeit in sie investiert. Bei manchem Halter hat sich Fiffi samt Ausstattung zu einem Statussymbol gemausert.
    Während hierzulande Mops und der Handtasche -Chihua die Halter zur bevorzugten Zielgruppe der Konsumgüterindustrie macht.
    Angesichts solcher Erscheinungen mag sich mancher fragen, wie Deutschland so weit auf den Hund kommen konnte. Dass die Promis jedes Jahr eine neue Rasse durchs Dorf treiben , daran hat man sich ja gewöhnt.
    Rund fünf Milliarden Euro pro Jahr geben die Halter für ihr Tier aus !
  • Antworten » | Direktlink »