Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13228

Neben Barbra gilt die Südstaaten-Schönheit Dolly Parton schon seit Jahrzehnten als Muse und Stilikone vieler Schwuler und Drag Queens (Zitat: "Ich hab viel Geld ausgegeben, um so billig auszusehen"). Dolly ist dafür eine der ganz wenigen Countrysängerinnen, die sich offen für Homo-Rechte einsetzt. So sprach sie sich einst für die Ehe-Öffnung aus, da Schwule das Recht haben sollten, genauso zu leiden wie Heteros.

In einer neuen Ausgabe der CNN-Talkshow "Larry King" erklärte Dolly ihre Popularität unter Schwulen so: "Ich war immer geradeheraus, ich war immer unerhört und ich habe immer daran geglaubt, dass ein Mensch so sein sollte, wie er ist". Die zweifach 32-Jährige appellierte an die Zuschauer, Schwulen und Lesben - wie auch anderen Minderheiten - Liebe zukommen zu lassen. Mobbing und Diskriminierung ließen sich auf diese Weise verhindern, denn sie hätten schließlich nur eine einzige Ursache: "Wir haben einfach nicht genug Liebe in dieser Welt". Dolly for President! (dk)

Das Larry-King-Interview:

Weil's so schön ist - hier gibt Dolly all ihre Liebe:



#1 FoXXXynessEhemaliges Profil
  • 26.11.2010, 22:50h
  • Da wird selbst das Klonschaf Dolly zur Nebenfigur! Frau Parton hat einfach die bessere Ausstrahlung und das ist auch gut so!
  • Antworten » | Direktlink »
#2 KameliendameEhemaliges Profil