Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13236
  • 28. November 2010, noch kein Kommentar

Die Autorin schildert die Gewahrwerdung ihrer Homosexualität lyrisch wie emotional

In ihrem autobiografischen Roman "weiblich blond verheiratet" beschreibt Petra Marion die Gewahrwerdung ihrer Homosexualität.

Von Carsten Weidemann

In ihrem Roman "weiblich blond verheiratet" gewährt uns Petra Marion einen Einblick in ihr Leben. Die Autorin war zu Anfang eine glücklich verheiratete Frau und Mutter von drei Kindern. Auch heute ist sie glücklich - mit dem kleinen Unterschied: Sie ist geschieden und lebt nun mit einer Frau zusammen. Angenehm klischeefrei schreibt sie über ein Thema, über das viel gesprochen wird aber meist nur hinter dem Rücken der Betroffenen.

Aufgewachsen in Saarbrücken in einer guten, traditionsbewussten Familie kommt sie durch ihren Mann nach Luxemburg und lebt mit ihm und ihren drei Kindern ein gesellschaftlich etabliertes, glückliches Leben, kurzum eine Bilderbuchfamilie. Eine Freundschaft und die sich daraus entwickelnde tiefe Liebe zu einer - ebenfalls verheirateten - Frau verändert ihr Leben und das ihrer Familie auf radikalste Art: Auf sehr emotionale und lyrische Weise gelingt es der Autorin, die Gewahrwerdung ihrer Homosexualität zu schildern.

Sie berichtet von ihren Gefühlen, aber auch von ihren Zweifeln und Schwierigkeiten, von Spiritualität und Aufbruch. Die Ehrlichkeit und Authentizität ihrer Gefühle für die Frau sind ebenso zu spüren wie die Schuldgefühle gegenüber der eigenen Familie. Das Unverständnis der Freunde und deren daraus resultierende Ablehnung ihr gegenüber lassen das Buch sehr realitätsnah und entschlossen wirken. Ein Roman, aus dem vor allem Mut und Ehrlichkeit spricht!

Petra Marion: weiblich blond verheiratet, Roman, 91 Seiten, August von Goethe Literaturverlag, Frankfurt 2010, 11,80 €