Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?1325
  • 16. Juli 2004, noch kein Kommentar

Auf dem aktuellen Album reihen sich die Hits im neuen Sound aneinander. Dazu gibt's viele Star-Gäste: Sean Paul, Jamiroquai, Jamelia, etc.

Von Jan Gebauer

Man möchte die neue Doppel-CD von Kool & The Gang nur all zu gerne ablehnen: Die Neuaufnahme eigener Hits, gilt als sicheres Zeichen, dass die Ideen ausgegangen sind, die besten Zeiten schon lange zurück liegen und man sich erneut auf das alte Material verlassen muss, natürlich modern aufgepeppt. Disco-Queen Gloria Gaynor kann von dieser "Überlebens-Taktik" das ein oder andere Lied singen ("I Will Survive"). Dennoch ist man beim Anhören von The Hits Reloaded positiv überrascht. Die illustren Stargäste arbeiteten mit der Originalbesetzung von Kool & The Gang zusammen, und diese produzierte die Aufnahmen im bandeigenen Studio. Die übrig gebliebenen Mitglieder der Gang (der jahrelange Leadsänger James "JT" Taylor verließ die Band vor Jahren) haben die Songs nahe am Original arrangiert und die Riege internationaler R&B- und Pop-Stars als moderne Farbtupfer hinzugefügt. Die Ausstrahlungskraft der Disco- und Funk-Klassiker ging somit weitgehend nicht verloren. Am besten schlagen sich Lisa Stansfield ("Too Hot"), "Jamiroquai ("Hollywood Swingin'") oder Jamelia ("Straight Ahead"). Auch Ashanti überrascht mit ihrer geschmeidigen Version von "Cherish". Über die stimmlichen Qualitäten eines Sean Paul ("Ladies Night") kann man sich nach wie vor streiten. In den angesagten Clubs im Lande dürfte die Scheibe derzeit rauf und runter laufen und Atomic Kitten hatten ja bereits Ende des letzten Jahres mit ihrer Version von "Ladies Night" einen europaweiten Top-Ten-Hit.

Die Redaktion empfiehlt für weiterführenden Hörgenuss zwei schöne Alben der Funk- und Disco-Altmeister: The Very Best Of Kool & The Gang (Mercury 2000) enthält die großen Hits in Original-Versionen ...

... während Something Special (De Lite 1981) ein erfolgreiches Studio-Album (inkl. "Get Down With It" und "Steppin' Out") war und nun auf CD erhältlich ist.