Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13286

Normalerweise berichten wir hier auf queer.de nur dann über Schönheitswettbewerbe, wenn entweder im Rahmen eines Mister-Gay-Contests ausschließlich schwule Männer ihre Muskeln zeigen oder irgendein blondes Dummchen aus Kalifornien mal wieder ihren Homohass mit der Liebe zu Gott erklärt.

Heute machen wir eine Ausnahme und präsentieren den neuen Mister Germany, der am Samstagabend im mecklenburg-vorpommerschen Linstow gekürt wurde. Warum? Zum einen, weil sonst nicht viel passiert ist an diesem Wochenende. Zum anderen, weil es mal durchaus spannend ist zu sehen, was sich am anderen Ufer so tut.



Deutschlands schönster Hetero also ist der 30-jährige Muhamed Durakovic aus Schwäbisch-Gmünd. Der 1,93 Meter große Mediengestalter war unter dem Spitznamen "Mister Photogenic" angetreten und konnte sich gegen 15 Mitbewerber durchsetzen. Bundesweit hatten mehr als tausend Männer in Städte- und Landeswahlen versucht, in das bundesweite Finale zu kommen.

Erste Gratulantin war übrigens Muhameds Ehefrau Cathrin, passenderweise die amtierende "Misses Germany". Hoffen wir mal, dass die beiden letzte Nacht schön gefeiert haben... Was für eine Sahneschnitte könnte ihr gemeinsamer schwuler Sohn einmal sein! (cw, Foto: MGT/missgermany.de)



#1 manolisAnonym
#2 Diz!Anonym
  • 06.12.2010, 13:07h
  • wie jedesmal bei sämtlichen Wettbewerben dieser Art verstehe ich nicht, warum ausgerechnet eben diese Person gewonnen hat. Ich persönlich finde den "schönsten" Hetero ncicht überzeugend. Er hat einen Riesenquadratschädel und ehrlich gesagt gefällt mir sein sehniger Oberkörper auch gar nicht. Aber ist vermutlich wie immer Geschmackssache.
  • Antworten » | Direktlink »
#3 JensAnonym
#4 Diz!Anonym
#5 FoXXXynessEhemaliges Profil
#6 CarstenFfm
#7 Leo20mal6Anonym
#8 Mister_Jackpot
  • 08.12.2010, 12:50h
  • Also ersteinmal an diesen etwas seltsamen Foxxy Dingensda Usertroll mit dem "schönen und patriotischen" (*IRONIE) Deutschland Avatar im Profil: Links zu homophob geprägten Medien wie Welt.de gehen ja mal überhaupt nicht....das nur eben dazu.

    Ob der Mann da schön ist liegt im Auge des Betrachters...er ist vielleicht gut gebaut, aber sein Gesicht findet man in jeder Schwulenkneipe (auch wenn er Hetero ist) haufenweise. Aber da ich ja sowieso mehr südländische Typen bevorzuge, die dazu noch viel männlich markanter rüberkommen müssen wäre der sowieso nicht mein Typ...und da hilft ihm sein Sixpack auch nicht weiter....

    Und wie einige User schon sagten ist die Mr. Germany Wahl ja kein reiner "Hetero Contest" :-) Will nicht wissen wieviele Schrankschwestern da schon gewonnen haben....LOL
  • Antworten » | Direktlink »