Hauptmenü Accesskey 1 Hauptinhalt 2 Footer 3 Suche 4 Impressum 8 Kontakt 9 Startseite 0
Neu Presse Tagesbild TV Termine
© Queer Communications GmbH
http://queer.de/?13335

Ryanair auf Acid... (Bild: BBC)

Mit "Come Fly With Me" ergründen die "Little Britain"-Veteranen David Walliams und Matt Lucas die schrägen Charaktere der Flugindustrie.

Von Dennis Klein

Schon heute werden die BBC-Zuschauer mit Trailern zur neuen sechsteiligen Serie geradezu bombardiert. Premiere feiert "Come Fly With Me" am ersten Weihnachtsfeiertag, wenn die Engländer, Waliser und Schotten ihre Geschenke auspacken. Die Serie soll sich dabei am bekannten "Little Britain"-Schema orientieren: David Walliams und Matt Lucas werden praktisch alle wichtigen Rollen übernehmen, andere Figuren werden von bekannten Stars gespielt. So treiben etwa Harry-Potter-Rotschopf Rupert Grint oder Fußballstar Gary Lineker auf dem Flughafen ihr Unwesen.

"Little Britain trifft Ryanair", umschreibt die Tageszeitung "Daily Telegraph" die Handlung, die sich um die Billigfluglinie "FlyLo" dreht. Das Comedy-Duo hat dabei ganz bewusst den Flughafen als Ort der Handlung ausgewählt: "Jegliche Art menschlichen Lebens kann man im Flughafen begegnen", erklärte Walliams. Sein Kollege Matt Lucas sagte, dass die beiden natürlich wieder "cartoonartige Figuren" am liebsten mögen. Dennoch: "Die Serie ist etwas wirklichkeitsnäher als 'Little Britain'. Wir behalten uns aber natürlich das Recht vor, das Geschlecht, die Rasse und die Sexualität so oft wie möglich abzuwechseln." So seien oft die Gegensätze jung/alt, schwarz/weiß, fett/dünn oder hetero/schwul zu sehen: "Wir wollen uns hier keine Limits setzen. Großbritannien ist ja schließlich multikulturell. Aber politische Aussagen wollen wir nicht machen."

Direktlink | Erster Trailer auf BBC 1

David Walliams und Matt Lucas fühlen sich in jedem Outfit wohl. (Bild: BBC)

"Little Britain" hat sich zu einer der erfolgreichsten Sketchshows der Welt entwickelt. Sie startete 2003 recht unscheinbar im kleinen Digitalsender BBC 3. Die dritte Staffel schaffte es schließlich ins Hauptprogramm BBC 1, ebenso wie die Spin-off-Serie "Little Britain USA" und nun "Come Fly With Me". Insbesondere wegen der vielen schwulen Figuren war die Serie auch in der Homo-Szene beliebt. Sowohl Matt Lucas, der selbst offen schwul lebt, als auch David Walliams haben dabei gerne homosexuelle Charaktere dargestellt. Ihre klischeehafte Darstellung hat auch zu Kritik geführt: So warf eine Doktorandin der London School of Economics 2008 in einer 33-seitigen Studie den Komikern vor, Vorurteile gegen Minderheiten eher zu bestätigen (queer.de berichtete). Natürlich interessiert die Beiden das herzlich wenig: Bei "Come Fly With Me" gibt es natürlich abgedrehte schwulen Flugbegleiter. Mit Political Correctness können Walliams und Lucas auch in der neuen Serie nichts anfangen.

Come Fly With Me, 1. Folge am 25.12., 22 Uhr (UTC), BBC 1. Ein deutscher Ausstrahlungstermin ist noch nicht bekannt.



Little Britain trifft Gay Ryanair

Die Comedy-Show "Come Fly With Me" hebt Ende Juli im deutschen TV ab. Das Duo Matt Lucas und David Walliams schlüpft wieder in alle Rollen.
Ex von Little-Britain-Star begeht Selbstmord

Kevin McGee, der frühere Lebenspartner von Matt Lucas, hat sich in seinem Haus im schottischen Edinburgh erhängt.
#1 schnoerch
  • 13.12.2010, 19:03h
  • SUPER !!!
    Da freue ich mich doch. Bin ein absoluter "LITTLE BRITAIN" - Fan und kann es kaum erwarten, dass ich diesen neuen Ableger der Serie zu sehen bekomme.
    Gab es eigentlich schon einmal eine reale schwule Airline? (von AIR BERLIN mal abgesehen)...
  • Antworten » | Direktlink »
#2 FoXXXynessEhemaliges Profil
#3 vingtans
#4 kaysiProfil
  • 13.12.2010, 21:36hBangor
  • Hach wieder einmal ein Besweis das Britischer Humor einfach genial ist ;D - Walliams & Lucas sind einfach ein unschlagbare team
  • Antworten » | Direktlink »
#5 Leo20mal6Anonym
  • 14.12.2010, 16:04h
  • Antwort auf #1 von schnoerch
  • “Gab es eigentlich schon einmal eine reale schwule Airline?”

    Witzbold.
    Oder war das ein Flüchtigkeitsfehler, und du meintest, “gibst es auch Heterosexuelle, die bei einer Airline arbeiten?!”

    Leo
  • Antworten » | Direktlink »
#6 bananasEhemaliges Profil